Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Feuer in Celle löst Großeinsatz aus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Feuer in Celle löst Großeinsatz aus
16:57 03.06.2012
Von Simon Ziegler
Brand in der Dˆrnbergstrafle Hochhaus 38-40 Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Ein Brand in einem Haus in der Celler Dörnbergstraße hat in der Nacht zu Sonntag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. 90 Einsatzkräfte waren mit 20 Fahrzeugen in Hehlentor im Einsatz, um den Brand zu löschen, teilte Feuerwehr-Sprecher Florian Persuhn mit.

Das Feuer war gegen 2.30 Uhr aus unbekannter Ursache ausgebrochen. "Das gesamte Gebäude inklusive Haupttreppenhaus war vollkommen verqualmt. Aus mehreren Fenstern drang dichter Qualm. Es war nicht bekannt, ob es verletzte Personen gibt", sagte Persuhn. Wegen der unübersichtlichen Lage beim Eintreffen der Feuerwehr habe der Einsatzleiter sofort die Evakuierung des Gebäudes veranlasst.

Nach Polizeiangaben mussten 60 Personen das Gebäude verlassen, darunter auch mehrere Kinder und ältere Personen. Niemand sei verletzt worden. In dem achtgeschossigen Haus sind 66 Wohnungen. Die Polizei habe elf Wohnungen gewaltsam öffnen müssen, um auszuschließen, dass sich weitere Menschen in dem Gebäude aufhalten, hieß es.

Der Brandherd wurde von den Einsatzkräften schließlich im Keller des Gebäudes lokalisiert, wo kleine Kellerräume mit Holzwänden voneinander getrennt sind. Dort war der Brand bereits stark ausgedehnt. Der Keller wurde schließlich teilweise ausgeräumt, um den Brandschutt im Freien zu löschen. Gegen 5.15 Uhr am Sonntagmorgen war der Brand gelöscht. Die Polizei erlaubte den Bewohnern eine halbe Stunde später, ihre Wohnungen wieder zu betreten.

Zur möglichen Brandursache konnte Rolf Lampe von der Polizeiinspektion Celle gestern gegenüber der Celleschen Zeitung keine Angaben machen. In der Nachbarschaft des Gebäudes hatten vor wenigen Wochen zwei Container an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gebrannt, laut Polizei habe es sich dabei vermutlich um Brandstiftung gehandelt. Wie die Brandursache ist auch die Höhe des in der Nacht zu Sonntag entstandenen Schadens in Hehlentor unbekannt.

Das Deutsche Rote Kreuz stellte während des Einsatzes die Versorgung der Evakuierten und der Einsatzkräfte sicher. Die Helfer bauten ein Zelt auf und verteilten warme Getränke sowie Decken. Mehrere Feuerwehren waren bei dem Großeinsatz beteiligt. Neben der Celler Hauptwache wurden Brandbekämpfer aus Vorwerk, Neustadt-Heese, Altenhagen und Altencelle zum Einsatz hinzugezogen.