Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Frauen fordern Führungsquote
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Frauen fordern Führungsquote
21:57 19.11.2010
Federführende Frauen: (von links) Gabriele Sabo, Vorsitzende Deutscher Frauenring Celle, Brigitte Fischer, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Celle, Christa Karras, Landesfrauenrat Niedersachsen, Kulturwissenschaftlerin Andrea Hoffmann, Georgia Langhans, Celles Vize-Vorsitzende Deutscher Frauenring, Elisabeth Botsch, Leiterin DRF-Bundesgeschäftsstelle Berlin. Quelle: CZ
Celle Stadt

Das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW), ist ein internationales Übereinkommen der Vereinten Nationen zu Frauenrechten. Es wurde 1979 von der UN-Generalversammlung verabschiedet. Die Infoveranstaltung des CEDAW wurde vom Deutschen Frauenring und Brigitte Fischer unterstützt. Hierbei ging es hauptsächlich um den geringen Anteil von Frauen in Führungspositionen in der deutschen Politik und Wirtschaft.

Der Konventions-Ausschuss sagte deutlich, dass die Anti-Diskriminierungs-Konvention in Deutschland, insbesondere in der Justiz, kaum bekannt sei. In einer anschließenden Podiumsdiskussion wurde die Forderung nach der Quote für Frauen in Aufsichtsräten, politische Gremien und Führungspositionen sehr deutlich. Die Diskriminierung betrifft alle gesellschaftlichen Bereiche der Frau. Gabriele Sabo, Vorsitzende des Deutscher Frauenrings Celle, wies darauf hin, wie wichtig die Einhaltung und Durchsetzung der UN-Konvention sei. Dazu zähle auch aktuell gleicher Lohn für gleiche Arbeit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das heißt, familienfreundliche Projekte in den Betrieben, da es sich diese in Zukunft nicht mehr leisten könnten, auf Frauen am Arbeitsmarkt zu verzichten.

Von Mariella Szymczack