Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Frühjahrsputz im Stadtgebiet Celle (mit Bildergalerie)
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Frühjahrsputz im Stadtgebiet Celle (mit Bildergalerie)
07:36 27.03.2017
Celle Stadt

In Garßen versammelten sich bereits vor 9 Uhr mehr als 160 Menschen von hiesigen Vereinen, Verbänden und der Grundschule am Schützenheim zur alle zwei Jahre stattfindenden Flur-Reinigung. Ausgestattet mit Eimern, Handschuhen und Müllsäcken warteten Erwachsene und Kinder auf ihren Einsatz. Ortsbürgermeister Andreas Reimchen war besonders stolz, dass sich so viele Teilnehmer eingefunden hatten. „Da strahlt nicht nur der Bürgermeister, sondern auch die Sonne“, bedankte sich Reimchen bei den Helfern.

Autoreifen, Coffee-to-go-Becher, Verpackungen: Erstaunlich, was zahlreiche Freiwillige bei ihren Müllsammelaktionen am Samstag in drei Celler Ortsteilen alles gefunden haben. Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen packten die Helfer in Garßen, Westercelle und Vorwerk mit an, um Straßen, Wege und Gräben von Müll zu befreien.

Motiviert verteilten sich die Müllsammler im Ort und legten los. Für die Kinder war die Aktion wie eine spannende Schatzsuche: Jedes noch so kleine Bonbonpapier hoben die jungen Helfer auf und verstauten es in blauen Säcken. Die Altersspanne der Freiwilligen reichte von 8 Monaten bis 81 Jahre. Reimchen zog nach drei Stunden eine positive Bilanz: „Tendenziell haben wir in diesem Jahr weniger Müll gefunden.“ Auffällig sei jedoch die große Anzahl von Coffee-to-go-Bechern gewesen, auch ein Satz Winterreifen überraschte den Ortsbürgermeister.

Ähnlich verlief die Aktion des CDU-Ortsverbandes Westercelle, wenn auch in kleinerem Rahmen. Neun Erwachsene und sechs Kinder bereinigten das Gebiet rund um das Freibad. Dabei stießen die Helfer um die Vorsitzende Kathrin Fündeling unter anderem auf einen ausrangierten Wasserkocher. Ärgert einen diese Verschmutzung? „Ja, total“, sagte Annegret Post. Das Wetter entschädigte die Cellerin allerdings: „Da macht das auch Spaß.“

In Vorwerk verteilte Ortsbürgermeisterin Iris Fiss Greifzangen an die etwa 45 Helfer. Pfadfinder der Royal Rangers sammelten Müll, aber auch Kinder von Flüchtlingsfamilien aus dem Vorwerker Nordfeld räumten in ihrem Wohngebiet auf. Der Zweckverband Abfallwirtschaft unterstützte alle drei Sammelaktionen und stellte Container bereit.

Von Amelie Thiemann