Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Für Celler Band „DeadPac“ hat sich Frankfurt-Tripp gelohnt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Für Celler Band „DeadPac“ hat sich Frankfurt-Tripp gelohnt
16:49 25.04.2018
Von Jürgen Poestges
Die Band „DeadPac“ live auf der Bühne. Im Vordergrund Sänger Patrick Edwards, Jule Winkelmann (rechts) und Ilana Schildmann. Quelle: Christian Link (Archiv)
Celle Stadt

Gleich als zweite Band mussten die Celler Jungs und Mädels auf die Bühne. „Ein wenig nervös waren wir schon, weil wir schon früh dran waren“, gesteht Edwards. Der Auftritt – zwei Stücke spielte die Band – sei ganz ok gewesen. „Aber wir waren uns einig, das wir bei der Ausscheidung in Hannover besser waren.“ Das habe auch am Umfeld gelegen. „Die Musikmesse in Frankfurt ist riesig, und die Location für unseren Auftritt war nicht so sehr gut besucht. Da waren viele Plätze frei. Das war in Hannover schöner.“

Über den Auftritt auf bei den renommierten Open-Air-Festivals „Hurricane“ und „Southside“ darf sich jetzt die Band „Funk Fragment“ aus Coswig in Sachsen freuen. Die Celler haben ihren Punktestand gar nicht abgerufen. „Es hieß zunächst, es gebe noch eine Besprechung nach dem Auftritt. Die hat dann nicht stattgefunden“, sagt Edwards.

Viel Zeit hat die Celler Band mit den Musikern von „Past Reflection“ aus Frankfurt, die ebenfalls beim Finale dabei waren, verbracht. „Wir haben sie am Abend vor dem Auftritt zufällig getroffen.“ Und vielleicht ist ja auch der ein oder andere Produzent auf „DeadPac“ aufmerksam geworden.

Für „DeadPac“ geht es nach dem Abenteuer Frankfurt nun aber erst einmal in normalen Bahnen weiter. „Wir haben auch schon ein paar neue Stücke geschrieben“, erklärt der Sänger. Und wenn es weiter so gut läuft, dann wollen sie sich im kommenden Jahr für den SchoolJam-Vorentscheid in Hannover wieder anmelden.

Durchgestylte Bahnen, perfekt gestutzte Greens mit Meckischnitt-Rasen – das hat der Golfclub Herzogstadt Celle auf seinem Areal zwischen Garßen und Alvern zu bieten. Doch die Golfer können auch natürlich. Umweltschutz gehört zum Konzept des Clubs, der bei der "CZ-Aktion Celle blüht auf“ mitmacht: Jetzt wurden Bäume gepflanzt und Blühflächen angelegt.

Michael Ende 25.04.2018

Dieses Streichquartett ist bereits schon einmal in Celle aufgefallen. Damals spielte es im Rittersaal auf Einladung des Künstlervereins ein ambitioniertes Programm. Dieses Mal hat das Ensemble den Maßstab noch etwas höher gelegt, und zwar nicht nur, weil ausgesprochen anspruchsvolle Werke auf dem Programm standen, sondern auch, weil diese Stücke bemerkenswert gut gespielt wurden.

25.04.2018

Ihre ganz eigene Interpretation eines „tiefen Blickes“ zeigen Rudolf H. Kuttner und Rolf-Peter Wöhler in der gleichnamigen Ausstellung, die seit dem Wochenende in den Galerieräumen des Kunst- und Kulturvereins Atelier 22 zu sehen ist. Beide Künstler nähern sich dem Thema aus völlig unterschiedlichen Perspektiven – und treffen sich doch in dem Bestreben, dem
Betrachter ihre Fotografien ganz ohne den inflationären Gebrauch digitaler Bildbearbeitung zu präsentieren.

25.04.2018