Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Gas und Strom: Mende will eigenen Kurs beibehalten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Gas und Strom: Mende will eigenen Kurs beibehalten
16:44 24.06.2011
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

"Druck auf die Stadt aufzubauen, wird nicht aufgehen", erklärte Mende, auch wenn er die Entscheidung im Kreistag verstehe. Immerhin seien die kompakten Netze der Stadt maßgeblich für die Bewertung. Würde sich die Stadt einen anderen Partner suchen, würden die Aktien des Landkreises an der SVO an Wert verlieren, weil die Netze im Kreisgebiet bei weitem nicht so wertvoll seien wie die in Celle.

Doch darauf könne man im Neuen Rathaus und im Celler Rat keine Rücksicht nehmen. "Wir haben ein klares Bewertungsraster für die Vergabe der Konzessionen erarbeitet. An diesem Punkt kann ich nicht vorbei, das ist Gegenstand der Ausschreibung. Jeder andere Vorgehensweise würde unserer Entscheidung angreifbar machen", erklärte Mende. Auch dass die Stadt über Aktienpakete von Eon und Eon-Avacon quasi Miteigentümer der SVO ist, dürfe bei der Entscheidung über die Konzessionsvergabe keine Rolle spielen. Eine gemeinsame Verhandlungsposition mit den Landkreisgemeinden habe im übrigen keinen Sinn gemacht: "Wir sind alleine attraktiv genug, um gute Angebote zu bekommen", so Mende.

Nach Auskunft des Oberbürgermeisters sind mit den verbliebenen drei Bewerbern in der Zwischenzeit intensivere Gespräche über die Angebote geführt worden. "Diese Konkretisierungen werden derzeit ausgewertet", so Mende, der von seiner Marschroute und dem gesetzten Zeitplan nicht abweichen will - egal, ob man im Kreistag die Stadt dazu auffordert, jetzt eine schnelle Entscheidung herbei zu führen, um selbst Klarheit zu haben. Demnach wolle man noch vor der Kommunalwahl die Konzessionsvergabe über die Bühne bekommen, voraussichtlich noch im August.