Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Geflüstert und gehaucht – geröhrt und gekreischt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geflüstert und gehaucht – geröhrt und gekreischt
19:50 08.11.2010
Die Girlgroup „Herzen in Terzen“ bei ihrem begeisternden Auftritt in der CD-Kaserne. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Da quoll der Humor aus jedem Ton. Genüsslich zelebrierten sie alle stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten zwischen rauchiger Sinnlichkeit und peppigem Knalleffekt. Da wurde in veredelter Fabulierlaune und ehrlicher Freude an hintergründiger Blödelei a cappella geflüstert und gehaucht, geröhrt und gekreischt. Ob „Capri-Fischer“ oder „Heißer Sand“ – die bekannten Schlager dieser Jahre wurden ironisiert, persifliert und mit noch mehr „Gefühls-Schmalz“ versehen als die Originalversionen ohnehin schon enthielten. Da hatte der „Honolulu-Strandbikini“ auch nach fünfzig Jahren noch nichts von seinen Reizen verloren, und immer noch „war der Bossa Nova schuld“, da wurde von den koketten Damen geradezu inbrünstig gefordert: „Rote Lippen soll man küssen“ und mit herzergreifender Komik gefleht: „Sag mir quando“, bis sie schließlich mit Petula Clark „Downtown“ lustwandelten und mit Conny Francis feststellen mussten, welch seltsames Spiel doch die Liebe ist. Ein glamourös gestricktes musikalisches Patchwork mit einem betörend-witzigen Entertainment.

„Herzen in Terzen“ legten in der CD-Kaserne einen betörend-witzigen Auftritt auf die Bühne. Foto: Diehl

Von Rolf-Dieter Diehl