Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Geld vom Bund gegen Langzeitarbeitslosigkeit in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geld vom Bund gegen Langzeitarbeitslosigkeit in Celle
18:23 18.10.2016
Quelle: Archiv
Celle Stadt

Dies sei deshalb wichtig, da es insbesondere im Zuständigkeitsbereich des Jobcenters Celle bislang nicht ausreichend gelungen sei, Menschen mit längerer Erwerbslosigkeit in den regulären Arbeitsmarkt zu bekommen.

Bei insgesamt guter Beschäftigungslage gebe eine vergleichsweise hohe Sockelarbeitslosigkeit, die es abzubauen gelte. Im Bereich der Arbeitsagentur Celle sei zwar über die letzten Jahre ein Rückgang der Arbeitslosenquote auf nunmehr sieben Prozent im September 2016 (4.413 Erwerbslose) zu verzeichnen. Damit liege sie jedoch höher als im Landesdurchschnitt Niedersachsens. Otte sehe es als gut an, wenn durch zielgerichtete Förderung – wie individuelles Coaching – die Eingliederung von Menschen forciert werde, die länger aus den Arbeitsprozessen ausgeschlossen sind. „Der Bund stellt sich damit nicht nur seiner gesamtgesellschaftlichen Verantwortung, sondern hilft den Betroffenen vor Ort“, so Henning Otte.

Unterdessen übernimmt Lennard Aldag, Regionssekretär des IG-Metall-Vorstandes Celle-Lüneburg, für ein Jahr den Vorsitz des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Celle. Als sein Stellvertreter wurde Martin Schwickrath, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen, gewählt. Die Aufgaben teilen sich beide wechselseitig jeweils für ein Jahr.

Der Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit ist ein Selbstverwaltungsorgan mit zwölf Mitgliedern, die paritätisch durch Arbeitgebervertreter, Arbeitnehmervertreter und Vertreter der öffentlichen Hand gestellt sind. Als Aufsichtsgremium hat der Verwaltungsausschuss sowohl Beratungs- als auch Kontrollfunktionen. Zum Beispiel beim Ausgestalten und Umsetzen der gesetzlichen Aufgaben einer Arbeitsagentur, insbesondere im Hinblick auf die regionale Arbeitsmarktpolitik. Hierzu tagt der Verwaltungsausschuss mehrfach jährlich in nicht öffentlicher Sitzung. Er beschäftigt sich mit der Steuerung, der Leistungserbringung und dem Erreichen geschäftspolitischer Ziele der Bundesagentur für Arbeit. Die aktuelle Amtsperiode endet am 30. Juni 2022.

Von Dagny Rößler