Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Geografie-Ass an der Elbe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geografie-Ass an der Elbe
13:19 06.06.2011
Bild 1: - Bennet in einer kurzen Trinkpause. - Bild 2: - Die drei Marvi H‰mmer Gewinner Adrian Budac (unten links), Bennet Lindner (unten rechts) und Fiona Schwarz (oben) beim Fototermin - Bild 3: - Bennet vor dem Gruner + Jahr Verlagsgeb‰ude (hinten links) und dem Hamburger Michel. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

CELLE. In diesem Jahr hatten nun erstmals auch die Fünft- und Sechsklässler in Niedersachsen die Gelegenheit, ihr Geografie-Wissen zu testen. Dabei ging es ausdrücklich nicht nur um die bloße Abfrage des im Erdkunde-Unterricht vermittelten Wissens.

Über 50 Schulen mit 7000 Teilnehmern beteiligten sich am Wettbewerb. Einer der drei glücklichen Gewinner war der Schulsieger des Celler Hölty-Gymnasiums, Bennet Lindner. Der Zwölfjährige konnte 19 von 20 Fragen beantworten. Als Schulsieger durfte man dann als Zuschauer zum Finale von „National Geographic Wissen“, einer sehr professionell veranstalteten Quizshow, nach Hamburg. Die Anzahl der Titel-Favoriten im Alter von 13 bis 16 Jahren reduzierte sich über sieben Runden bis zum Sieg von Paul Flohr, der sich als Bundessieger neben Sachpreisen über eine Fahrt mit dem Diercke-Heißluftballon freute.

Im Anschluss an die Quizrunde folgte ein Vortrag der eigens aus Salzburg eingeflogenen Feld-Biologin Gudrun Pflüger, die von ihren Forschungen über das Zusammenspiel von Mensch und Wölfen im kanadischen Regenwald berichtete. Regenwald in Kanada - das war vielen Teilnehmern neu. Sie hatten bei dem Stichwort eher an die Äquatorialzonen Afrikas oder Amerikas gedacht. Abschließend hätte programmgemäß noch das Maritime Museum besucht werden sollen, aber für Bennet war der geografischen Bildung genug für den Tag. Da der ICE nach Celle erst um 19 Uhr fuhr, blieb noch genug Zeit für eine Besichtigungstour an den Landungsbrücken und einen Bummel durch die Hansestadt.

Von Sebastian Thoma