Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Geothermie für Celler Allerinsel
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geothermie für Celler Allerinsel
17:09 14.12.2016
Von Michael Ende
Allerinsel
Celle Stadt

"Nachdem die Investoren für die Wohnbebauung am Stadthafen feststehen, sehen wir gute Möglichkeiten, die mit dem Investorenwettbewerb avisierten energetischen Ziele für die Allerinsel umzusetzen. Hierfür spricht die Aussage aller drei Investoren, eine zentrale Lösung für die Wärmeversorgung zu präferieren", so GeoEnergy-Vorstand Wolfgang Genannt. Man wolle ein Konzept zur zentralen Wärmeversorgung der Wohnquartiere entwickeln: "Neben der technischen Konzeption soll auch der Abstimmungsprozess mit den Investoren und regionalen Energieversorgern moderiert, sowie Förderszenarien aufgezeigt werden."

Im Ausschuss kritisierte Juliane Schrader (Grüne), dass die Stadt so spät auf die Option Geothermie komme - die Grünen hätten dies bereits im Mai gefordert: "Die Investoren planen doch schon ohne Geothermie." "Durchgeplant ist das noch nicht", antwortete Stadtbaurat Ulrich Kinder. Bei Gesprächen mit der Stadt hätten sich die Investoren hinsichtlich einer Erdwärme-Nutzung zwar "sehr zurückhaltend" gezeigt – "doch manchmal ändern sich Einstellungen auch." Dafür könnte eventuell GeoEnergy und die Machbarkeitsstudie sorgen.

Der Ausschuss votierte für die Studie. Harald Range (FDP) hätte das Geld aus dem Klimaschutzfonds allerdings lieber anders ausgegeben: "Man sollte in erster Linie die Modernisierung des Bestandes besonders von Mietwohnungen fördern – nicht Neubauten."