Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Geschichten, die das Leben schreibt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geschichten, die das Leben schreibt
17:24 24.09.2013
Der Celler Autor Jürgen Richtzenhain präsentiert seine Bücher „Hinter der Fassade“ und „Schwindelfrei“. Quelle: Fabian Kaul
Celle Stadt

Beide Werke des 73-Jährigen beinhalten diverse Kurzgeschichten und Gedichte. Dabei seien sämtliche Begebenheiten entweder ihm selbst oder Bekannten tatsächlich so passiert.

Richtzenhain hat bereits als Jugendlicher begonnen, Geschichten aufzuschreiben. Dies begründet er mit „verwandtschaftlicher Vorbelastung“. Damit meint er einen Onkel, der hauptberuflich als Schriftsteller tätig war. Zunächst schrieb Richtzenhain nur für sich selbst und weil es ihm „schon immer Spaß gemacht hat“. Familie und Freunde, denen er diese Geschichten zeigte, ermutigten ihn schließlich dazu, diese auch zu veröffentlichen. „Das könne man den Menschen nicht vorenthalten“, hätten diese zu ihm gesagt. Dass er seine Werke erst im Rentenalter veröffentlicht hat, begründet Richtzenhain damit, schon sein ganzes Leben ein "Spätzünder" gewesen zu sein. Außerdem brauche er inzwischen niemandem mehr etwas zu beweisen.

Eine Motivation für den Autor ist, seine Leser „zum Schmunzeln oder sogar zum Lachen“ zu bringen. Er möchte sie dem Alltag entrücken. Literarische Vorbilder sind für Richtzenhain, der seine Wurzeln in einer Dessauer Kabarettgruppe hat, unter anderem Wilhelm Busch, Heinz Erhardt und Heinrich Heine.

Der Autor ist aktives Mitglied im Autorenkreis Celle, wo er mit anderen Schriftstellern über seine Werke diskutiert. Der kritische Umgang mit seinen Werken bereichere ihn und fülle ihn aus.

Mit seiner Selbsteinschätzung, dass alles Niedergeschriebene dem Leser auch selbst passiert sein könnte, liegt Richtzenhain nicht falsch. Zumindest wenn man einige gesellschaftliche und technologische Entwicklungen der letzten Jahrzehnte außen vor lässt, sind seine Geschichten alltäglich. Und genau das fasziniert: Dieses einfache Erzählen hebt sich von der Masse an Geschichtssammlungen ab. Wer sich für die Bücher interessiert, kann „Hinter der Fassade“ für 11,95 Euro und „Schwindelfrei“ für 14,99 Euro im Celler Buchhandel oder auch online erwerben. (kau)

Von Fabian Kaul