Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Glitzernde Travestiekunst in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Glitzernde Travestiekunst in Celle
10:14 14.03.2017
Entertainer Leslie Anderson war einer der Akteure beim Zauber der Travestie in der CD-Kaserne. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Auf den bunten Kleidern der Travestiekünstler glitzern die Pailletten im Scheinwerferlicht der CD-Kasernen-Bühne. Schmuck aus bunten Federn zieren ihre Köpfe und High Heels mit extrem hohen Absätzen machen das Outfit komplett.

„Mein Name ist Marcel, gute Freunde nennen mich auch Marcella“, stellt sich der erste Künstler vor. Mit der eigenen Interpretation von Andrea Bergs „Ich werde lächeln, wenn du gehst“ wurde die Leidenschaft für Schlager ausgelebt und das Publikum mitgerissen. Auch beim Lied „Quando, Quando, Quando“ ist das Publikum mit Stimme und Körpereinsatz dabei.

Schließlich werden ausgewählte Menschen – gewollt oder ungewollt – Teil der Show. Der Celler Martin bekommt ein spanisches Liebeslied dargeboten und kommt der Sängerin dabei sehr nah. Am Ende gibt es statt einem Kuss auf die Wange sogar einen kurzen Knutscher auf den Mund. Ein anderer Herr wird mit orientalischem Umhang und Kopfschmuck bekleidet und legt mit einer orientalischen Tänzerin eine nahezu perfekte Choreografie aufs Parkett.

Ireen Sue begeistert das Celler Publikum mit Performances als scharfe Polizistin zu „If I were a Boy“ und als Michael Jackson zu „Black or White“. In der Pause nutzen einige Fans die Gelegenheit, mit ihren Lieblingskünstlern persönlich zu reden oder ein Erinnerungsfoto zu schießen. In der zweiten Hälfte werden Themen wie das Zu-Spät-Nach-Hause-Kommen von Ehemännern und sämtliche aktuelle Trends werden diskutiert und analysiert.

Die Tante aus Alicante überzeugt mit Trompetenspiel. Das Publikum stimmt zu bekannten Melodien mit ein und spendet Beifall. Bei der letzten gemeinsamen Performance aller Travestiekünstler gibt es Standing Ovations und lauten Applaus. „Die Kostüme, die High Heels, die eleganten Bewegungen und der gesamte Esprit haben mich verzaubert“, sagt Barbara Korth nach der Show. Sie ist begeistert von den Fähigkeiten der Künstler, sich auf den hochhackigen Schuhen so gekonnt zu bewegen.

Von Marie Schiller