Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Glücklicher Schweinekönig mit 8,6 Teiler: Kenneth Dawe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Glücklicher Schweinekönig mit 8,6 Teiler: Kenneth Dawe
15:03 03.12.2013
Celle Stadt

Der Vorsteher Hans-Georg Katins begrüßte den noch amtierenden Schweinekönig 2012 Gilbert Glück sowie alle anderen Teilnehmer. Er dankte den Organisatoren für die gute Vor-bereitung des Abends.

Das weitere Geschehen wurde geleitet von Oberschützenmeister Roland Struck. Zunächst wurden die Tagesbesten des Schweinepreisschießens mit jeweils einem Präsent geehrt.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 1. 9. 2013: Heinz-Günter Köhler (22,3-Teiler), 15. 9. 2013: Heike Dettmer (57,9-Teiler), 29. 9. 2013: Ralf Hebenbrock (15,8-Teiler), 4. 10. 2013: Kenneth Dawe (8,6-Teiler), 11. 10. 2013: Gilbert Glück (30,3-Teiler) und 26. 10. 2013: Hans-Jürgen Marci (39,2-Teiler).

Eine besondere Ehrung in Form einer großen Mettwurst wurde Norbert Timm zuteil. Er hatte von allen Teilnehmern am meisten Geld für das Schießen eingesetzt.

Es folgt die mit großer Spannung erwartete Proklamation des Schweinekönigs. Den dritten Platz belegte Ralf Hebenbrock (15,8-Teiler) und der 2. Platz wurde eingenommen von Erik Paech (15,4-Teiler). Beide erhielten kleine Schweineanhänger für die Schützenjacke. Platz 1 erreichte Kenneth Dawe mit einem hervorragenden 8,6-Teiler und ist damit neuer Schweinekönig. Dafür bekam er den großen Schweineorden.

Nach dem Essen meldete sich der Vorsitzende des Schießklubs, Philipp Ziemen, zu Wort, um die Ehrung der Tagessieger des Preisschießens, das 2013 an zwölf KK-Schießtagen durchgeführt wurde, vorzunehmen. Diese erhielten besondere Preise. Dazu rief 2. Vorsitzender Björn Neumüller zunächst die Tagesbesten nach vorn. Hier sei erwähnt, dass Heinz-Günter Köhler und Erik Paech jeweils zweimal Tagessieger mit der Höchstpunktzahl zehn waren. Weitere Tagessieger sind Michael Dettmer, Bernd Ziemen, Gilbert Glück, Ralf Hebenbrock, Jörg Hübener, Siegfried Störmer, Harry Schang und Sven Altrock.

Bester Teilnehmer des Preisschießens ist Michael Dettmer mit 72 Punkten. Platz 2 belegte Erik Paech (71 Punkte) und dritter Mann wurde Bernd Ziemen (66 Punkte). Bis einschließlich des 11. Platzes konnten sich dann weitere Platzierte einen Preis aussuchen.

Schließlich folgte dann noch die Verteilung der Fleischpreise durch Roland Struck.

An insgesamt 47 Schützen konnten Preise verteilt werden. Besonders hervorgetan hat sich hierbei Erik Paech. Er erzielte den besten Gesamtteiler mit 71,3 (1. Teiler: 15,4, 2. Teiler: 55,9). Für diese Leistung erhielt er einen Einkaufsgutschein über 111 Euro.

Bemerkenswert ist es, dass von allen abgegebenen Schüssen 22 Mal ein Teiler von unter 100 erzielt wurde.

Von Albrecht Stallbaum