Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof
19:00 24.10.2017
Quelle: Nina Warg
Celle Stadt

Eingeladen hatte das Althoff-Hotel Fürstenhof, das diese Veranstaltung zum ersten Mal ausrichtete. Fürstenhof-Geschäftsführer Ingo Schreiber wählte ganz bewusst den norddeutschen Aspekt der kulinarischen Eventvariante. Denn gerade im Norden Deutschlands gibt es kaum Veranstaltungen dieser Art. Seine Gäste wussten das Angebot zu schätzen. Sie kamen aus ganz Deutschland, ja ein Paar sogar aus der Schweiz, in die Herzogstadt.

Die Protagonisten des Abends, Köche und Sommeliers, hatten allesamt norddeutsche Wurzeln. Norman Fischer war 2005/2006 Chef de Partie im Celler Endtenfang und ist inzwischen Sternekoch in Zürich. Andre Stolle war in Sterne-Lokalen in Hamburg, Wilhelmshaven und in Husum tätig, Andy Vorbusch war sechs Jahre Chef-Patissier im Restaurant Vendome bei Starkoch Joachim Wissler und ist heute in Zürich beheimatet. Auch die eingeladenen Sommeliers hatten allesamt ihre Wurzeln in Hamburg: Carine Patricio, Torsten Junker und Marvin Szikorra.

Gemeinsam mit Endtenfang-Koch Holger Lutz und seinem Sommelier Patrick Berger hatten sie ein sieben Gänge umfassendes Menü kreiert, das so manche Überraschung beinhaltete. Das Herzstück des Menüs waren ein Bachsaibling mit Brokkoli und Quinoa, eine Taubenbrust mit Pastrami, Rotkohl und Bitterschokolade sowie ein Roastbeef samt Short Rib mit Fenchel und schwarzem Knoblauch. Die korrespondierenden Weine kamen aus Österreich, Spanien, Deutschland und den USA.

Am Ende zog Fürstenhof-Chef Schreiber eine durchweg positive Bilanz des Abends. Der erste norddeutsche Abend hatte gefallen. Einer Neuauflage, so sagte er, stünde nichts im Wege.

Von Volker Franke