Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Granatenfund in Celle: Keine Gefahr für Bevölkerung
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Granatenfund in Celle: Keine Gefahr für Bevölkerung
22:33 13.05.2014
Von Christopher Menge
Celle Stadt

Zwei Stielgranaten mit einem Kaliber von 3,7 Zentimetern haben die Celler Polizei, Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigung am Dienstag kurzzeitig in Atem gehalten. In der Burgstraße in Celle – gegenüber der Firma Achilles – hatten Mitarbeiter der Telekom gegen 10.30 Uhr bei Erdarbeiten die beiden Granaten entdeckt. Diese stammen vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg.Die Bewohner des in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Wohnhauses, zwei Sporthallen des Schulzentrums Burgstraße sowie die Mitarbeiter der Firma Achilles wurden evakuiert, auch eine Räumung des Schulzentrums stand im Raum. Die Celler Feuerwehr stellte vorsorglich zwei Löschgruppenfahrzeuge auf dem Parkplatz der Schulen bereit. Weitere Einsatzkräfte waren in Alarmbereitschaft. Die Polizei sperrte die Burgstraße vom Schulzentrum bis zur 77er Straße für den Verkehr.Um kurz vor 12 Uhr konnte dann aber Entwarnung gegeben werden. Von den Granaten ging keine Gefahr aus, da der Mechanismus zum Zünden der Granaten nicht mehr vorhanden war. Insofern wurden die Sperrungen wieder aufgehoben und alle evakuierten Personen konnten in ihre Wohnungen beziehungsweise an ihre Arbeitsstätten zurückkehren. Die Granaten wurden durch den Kampfmittelräumdienst entfernt. Weitere Munition wurde nach Angaben der Feuerwehr Celle nicht gefunden.