Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Grippe hat Celle fest im Griff
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Grippe hat Celle fest im Griff
21:09 01.03.2018
Von Christoph Zimmer
Unter den insgesamt 177 dem Gesundheitsamt in Celle gemeldeten Grippefällenwaren 72 Kinder im Alter bis zehn Jahren. Quelle: Maurizio Gambarini
Celle Stadt

Todesopfer seien nicht bekannt, sagte Amtsarzt Carsten Bauer. Allerdings gebe es auch keine Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz für Todesfälle durch Grippe.

Betroffen sind laut Bauer in dieser Grippesaison neben den Risikogruppen, die wegen Vorerkrankungen anfälliger für eine Infektion sind und erfahrungsgemäß schwerer erkranken, vor allem Kinder. Unter den 177 dem Gesundheitsamt gemeldeten Fällen waren 72 Kinder im Alter bis zehn Jahren. „Bisher ist uns eine Person, die geimpft war und gleichwohl an der Grippe erkrankt ist, mitgeteilt worden“, sagte Bauer.

Es gibt viele Patienten mit Verdacht auf Grippe. Im Allgemeinen Krankenhaus in Celle wurden in diesem Jahr bislang 18 Patienten mit nachgewiesener Influenza behandelt. „Drei davon mussten auf der Intensivstation behandelt werden“, sagte Uwe Sperling, Hygienearzt des Krankenhauses. „Für die intensivmedizinische Versorgung waren dabei jedoch nicht nur die Erkrankung an Influenza, sondern zum Teil auch erschwerende Begleiterkrankungen ausschlaggebend.“ Die Klinik bringt die Patienten laut Sperling in Isolierzimmern unter. Auch wenn die Zahl der Influenzapatienten in diesem Jahr höher ist als im vergangenen, so der Hygienearzt, habe dies bisher keine Auswirkungen auf die Abläufe bei der Behandlung gehabt. Zwar gebe es aufgrund von Erkrankungen von Mitarbeitern an akuten Atemwegsinfekten einen erhöhten Krankenstand. „Allerdings kann die Versorgung der Patienten gegenwärtig sichergestellt werden.“

Auch die Praxis von Michael Bischoff ist in dieser Grippesaison voll. „Ich habe eine hohe Anzahl an Patienten mit grippalen Infekten“, sagte der Allgemeinmediziner aus Garßen. „Dramatisch ist die Situation aber nicht. Patienten, die an einer klassischen Influenza leiden, sind eher selten.“ Bischoff geht davon aus, dass der Scheitelpunkt der Grippesaison erreicht ist. „Ich rechne damit, dass die Grippewelle in zwei Wochen abklingen wird.“

Sollten sich Risikopatienten noch impfen lassen? „Das sollte im Zweifel mit dem behandelnden Arzt entschieden werden“, empfiehlt Amtsarzt Bauer. „Wer sich jetzt noch unbedingt impfen lassen will, sollte dies mit dem Vierfachimpfstoff machen lassen.“

Bauer und Bischoff werben dafür, sich im Herbst vor der kommenden Grippesaison rechtzeitig impfen zu lassen.

Prasselnd frisst sich die Feuerwalze durch die Heide am südlichen Rand von Scheuen. Hellgrauer Rauch steigt in den eisigen, knallblauen Winterhimmel auf. Hier am Hermannsburger Weg, wo sonst die Segelflieger der Flugsportvereinigung Celle starten und landen, sind jetzt ein knappes Dutzend Feuerwehrleute im Einsatz. Doch wer annimmt, dass sie dem Flächenbrand bekämpften, der irrt. Es waren Feuerwehrleute, die für dieses kleine Inferno verantwortlich sind. Sie haben die Heide angezündet. Blauröcke als Brandstifter? Das klingt paradox. Und es wird noch paradoxer: Hier wird Heide abgefackelt, damit sie besser wachsen kann.

Michael Ende 02.03.2018

Waldbrand-Experten der Feuerwehr haben gestern in Scheuen eine knapp einen Hektar große Heidefläche auf dem Gelände der Segelflieger der Flugsportvereinigung Celle am Hermannsburger Weg kontrolliert abgefackelt. Eine klassische Win-Win-Situation: Nach dem kontrollierten Brand kann sich die Heide mit neuer Kraft regenerieren, und die Feuerwehrleute konnten einen Flächenbrand trainieren.

Michael Ende 01.03.2018

Von teilweise auch heute noch wie vor hundert Jahren aktuellen Verhältnissen will das Celler Schlosstheater in seiner nächsten Premiere am Freitag, 16.März, berichten. Dann steht dort in der Regie der Berliner Regisseurin Catharina May Gerhart Hauptmanns Drama „Die Ratten“ , das der Autor selbst „eine Berliner Tragikomödie“ nennt, auf dem Spielplan. Eine fünfaktige Geschichte, die das Leben hätte schreiben können, wenn Wünschen nicht mehr hilft.

01.03.2018