Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Groß besetztes Chorkonzert in der Celler Stadtkirche
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Groß besetztes Chorkonzert in der Celler Stadtkirche
09:31 18.05.2018
Celle Stadt

Im Konzert am Samstag, 26. Mai, um 19 Uhr in der Celler Stadtkirche erklingen die Kantate „Lobe den Herren, den mächtigen König“ von Johann Sebastian Bach, ein Concerto grosso von Francesco Geminiani sowie die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Kantate wird von der Stadtkantorei gesungen, die Messe von beiden Chören gemeinsam. Sie musizieren mit Solisten und dem Orchester „La festa musicale“.

„Bei kaum einem Gottesdienst zu Hochzeit, Konfirmation oder anderen Jubelfeiern fehlt der Choral „Lobe den Herren, den mächtigen König den Ehren“. Mit ihm verbindet man überschwänglichen Jubel und vollstimmiges Gotteslob“, schwärmt Doormann geradezu von dieser Kantate, die auch zu den viel aufgeführten Kantaten Bachs gehört. „Da darf man eine mitreißende musikalische Ausgestaltung dieses Jubels erwarten. Unterstrichen wird dieser durch den Einsatz dreier Trompeten und Pauken sowie zweier Oboen zusätzlich zu den Streichern.“

Darüber hinaus erklingt die wohl bekannteste Messe Mozarts. Im Messtext sieht Doormann „direkt oder indirekt alle wesentlichen Aspekte des menschlichen Seins zur Sprache gebracht. In seiner Krönungsmesse hat Mozart diesen universalen Bezug des liturgischen Textes zum menschlichen Leben in besonders prachtvoller und musikalisch vielfältiger Form zum Ausdruck gebracht, so dass einen die Musik direkt betrifft.“ Man darf gespannt sein, wie das Zusammenwirken der beiden Chöre dem Charakter dieses Stückes gerecht wird.

Zwischen den beiden Chorwerken musiziert das Orchester „La festa musicale“ das Concerto grosso „La Follia“ in d-moll, op. 5 No. 12. von Francesco Geminiani, einem italienischen Zeitgenossen Bachs. (rh)

Von Reinald Hanke

Kein idealer Untergrund, zu wenig Platz und ein hohes Verletzungsrisiko: Es ist bekannt, dass sich Bäume in der Celler Innenstadt schwertun. Mindestens einmal pro Jahr muss die Stadt die Pflanzen auf Krankheiten und Standsicherheit überprüfen.

Audrey-Lynn Struck 18.05.2018

Wer aus der älteren Generation hat nicht konkrete Vorstellungen von der Operette „Im Weißen Rössl am Wolfgangsee“? Die Musikfilme aus der guten alten Schwarz-Weiß-Fernsehzeit mit Peter Alexander oder in der etwas späteren Variante mit Peter Weck waren seinerzeit so bekannt, dass kaum jemand nicht wenigstens eine dieser Verfilmungen gesehen hat.

17.05.2018

Die SPD-Kreistagsfraktion hat die Nase voll. Nachdem auch das jüngste Treffen der Arbeitsgruppe (AG) "Schülerbeförderung" kein verwertbares Ergebnis einbrachte, haben die Sozialdemokraten ihren sofortigen Ausstieg aus der Gesprächsrunde verkündet.

Christian Link 16.05.2018