Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Grüner Leuchtturm Celles von UN ausgezeichnet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Grüner Leuchtturm Celles von UN ausgezeichnet
16:52 29.04.2018
Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Gemeinsamkeiten zwischen Celle und Paris zu finden, ist schwer, aber nicht unmöglich. Beide Städte können nicht ohne Stolz auf Relikte von Weltausstellungen verweisen. Die Seine-Metropole hat ihren Eiffelturm, der anlässlich der Weltausstellung im Jahr 1900 entstand. Die Celler erfreuen sich ihres Heilpflanzengartens, der als eines der wenigen Projekte der Expo in Hannover nachhaltige Wirkung entfaltet und als eine Art grüner Leuchtturm bezeichnet werden kann. „KeimCelle Zukunft“ lautete die Überschrift, als die Idee für das heute traumhaft schöne Areal Gestalt annahm. Seit mittlerweile 18 Jahren stellt der Titel seinen Wahrheitsgehalt unter Beweis. Nun wurde die Anlage am vergangenen Samstag von den Vereinten Nationen prämiert.

Unter dem Motto „Ruhe-Oase am Rande der Altstadt“ hatte die Mitarbeiterin des städtischen Grünflächenamtes, Anke Puschmann, mit Unterstützung ihres Chefs Jens Hanssen den Garten mit 300 verschiedenen Pflanzenarten bei einem UN-Wettbewerb eingereicht. Dieser hat sich den Kampf gegen Artenschwund auf die Fahnen geschrieben. „Den Zeitraum von 2011 bis 2020 haben die Vereinten Nationen weltweit der biologischen Vielfalt gewidmet“, erläuterte Götz Stehr, Präsident der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz, den Begriff „UN-Dekade Biologische Vielfalt“.

Zwei Jahre lang darf das städtische Grünflächenamt als "Träger und Initiator des Hortes von Fauna und Flora in fußläufiger Nähe zur Innenstadt", wie Puschmann ihren Wirkungsbereich beschreibt, das UN-Dekade-Logo für Marketing-Zwecke nutzen.

Puschmann und Hanssen sehen die Auszeichnung als eine Bestätigung ihrer bisherigen Arbeit. „Demnächst siedeln wir hier zwei Bienenvölker und ein Insektenhotel an“, warf Puschmann einen Blick in die unmittelbare Zukunft, während sich Hanssen der ferneren Zukunft annahm: „Wir überlegen, ob wir das Thema Gesundheit stärker nach vorne bringen“, kündigte er an in der Hoffnung, dass die Auszeichnung eine anziehende Wirkung auf Referenten aus ganz Deutschland ausüben werde.

Genau diesen Effekt löst alljährlich der Pflanzenflohmarkt für Massen von Besuchern aus; eine schönere Kulisse als den Heilpflanzengarten kann es für diese Tauschbörse kaum geben. Parallel zur Preisverleihung tummelten sich Hunderte von Cellern an den 40 Ständen von Privatanbietern. „Ich habe zu wenig getopft, das ging alles so schnell weg“, lautete das Fazit von Gartenexpertin und Standbetreiberin Gundula Glaser bereits zur Mittagszeit.

Dafür sorgten unter anderem Larissa und Marina Mögenburg: „Diese natürliche und schöne Umgebung übertrifft unsere Erwartungen. Die Atmosphäre ist einfach wunderbar und der Enthusiasmus der Verkäufer ist spürbar“, zeigten sich die Erstbesucher begeistert, was als Lob für die Veranstaltung, aber auch als Bestätigung der UN-Jury-Entscheidung gewertet werden kann.

Von Anke Schlicht

Es hätte nicht besser passen können. Die schwedische Popband ABBA kündigte am Freitag ihr Comeback an, während zeitgleich die norddeutsche Band Godewind mit einem Medley der bekanntesten Lieder der Schweden auf der Bühne der CD-Kaserne stand.

29.04.2018

Die Regeln beim Poetry Slam sind eigentlich recht simpel. Bis zu sechs Minuten präsentieren sich die Teilnehmer mit selbstgeschriebenen Texten ohne Requisiten oder Verkleidung auf der Bühne. In der modernen Form des Dichterwettstreits buhlen sie dabei um die Gunst des Publikums.

29.04.2018

Mit bis zu 800 Menschen hatte man anlässlich des Herdensingens zum Geburtstags-Familienfest des Celler Bau-und Sparvereins gerechnet. Letztlich waren es aber deutlich weniger, die den Weg in die große Halle der CD-Kaserne am Samstag fanden.

29.04.2018