Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Günter Geier kommt nach Celle und "heilt" Puppen und Teddys
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Günter Geier kommt nach Celle und "heilt" Puppen und Teddys
17:49 22.06.2016
Teddys wie diesen repariert Günter Geier in seiner "Sprechstunde". Quelle: Sybille / pixelio.de
Celle Stadt

"Ich werde die drei Tage die Puppen und Teddys 'heilen'. Ich übe den Beruf schon 55 Jahre aus und bin in ganz Deutschland und Österreich unterwegs gewesen", erzählt Geier. Als einer der letzten "Puppendoktoren" hat sich der in Seußling bei Bamberg wohnende Geier über Jahrzehnte einen Namen in ganz Deutschland gemacht. Nun geht der 76-Jährige in den Ruhestand. Doch seine Praktikantin wird sein Lebenswerk fortsetzen.

"Mit 15.000 Puppenersatzteilen im Gepäck kann ich so manches Wehwehchen heilen, sagt Geier. Bei dem Abschiedstermin in Celle ist keine Anmeldung nötig. "Jeder ist eingeladen, seine 'Patienten' zu bringen", so Geier, der sich schon seit den 1980er Jahren unter anderem bei „Aktion Sorgenkind“ und „Krebshilfe Jena“ engagiert hat.

Von da an traten neben dem Kinderspielzeug, das er mit Passion repariert, einmal mehr die Kinder selbst in den Fokus seines Lebens. In gut 20 Jahren ist Geier 110 Mal in Richtung Balkan aufgebrochen, um Kindern im ehemaligen Jugoslawien zu helfen.

Von Jessica Poszwa