Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Hass ist nur einen Mausklick entfernt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Hass ist nur einen Mausklick entfernt
16:34 16.04.2013
Von Christoph Zimmer
Ein Mitarbeiter des - Verfassungsschutzes klärt die Schüler darüber auf, wie verführerisch und gefährlich rechtsextreme Musik ist. Quelle: Gert Neumann
Celle Stadt

Musik hat für die gewaltbereite rechtsextremistische Szene nach wie vor eine herausragende Bedeutung und dient mit ihrer identitätsstiftenden Funktion als Lockmittel für Jugendliche wie Yannick. Darauf wiesen Mitarbeiter des niedersächsischen Verfassungsschutzes in der Wanderausstellung Verfassungsschutz gegen Rechtsextremismus hin, die Bands und Beispiele rechtsextremer Musik und Stilrichtungen darstellt, auf die strafrechtliche Relevanz der Titel hinweist und im Rahmen der Aktionswochen gegen Rechtsextremismus in Celle gastiert.

Musik hält die rechtsextreme Szene zusammen. Und der Hass ist im Internet nur einen Mausklick entfernt. Auch wenn viele Lieder verboten sind, ist das Netz voll davon. Musik wird von neonazistischen Kameradschaften und rechtsextremistischen Parteien verstärkt genutzt, um bei Sympathisanten, aber auch szenefremden Jugendlichen Interesse für die eigenen ideologischen und politischen Vorstellungen zu wecken und diese so für sich zu gewinnen. Was ist da geeigneter als das Internet?

Auch über rechtsextremistische Computerspiele und Filme wird informiert. Bis Donnerstag, 25. April, ist die Ausstellung werktags jeweils von 8 bis 12 Uhr auf dem Gelände der CD-Kaserne geöffnet. Der Eintritt zu der Schau ist frei.