Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Haus der Familie erhält Paritätischen Sozialpreis
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Haus der Familie erhält Paritätischen Sozialpreis
16:23 10.02.2012
Von Gunther Meinrenken
: Vorstand Cornelia Rundt (links) und Abteilungsleiter Harald Fischer ¸berreichten den Parit‰tischen Sozialpreis 2011 an (Mitte, von rechts) Kreisverbandsgesch‰ftsf¸hrerin Waltraud Anders sowie Christina Fette und Brigitte Topp vom Parit‰tischen Celle. Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

„In diesem Jahr besteht das Haus der Familie 25 Jahre. Und 25 Jahre praktische Arbeit zeigen, dass dies ein sinnvolles, ergänzendes Konzept war“, erklärte Cornelia Rundt, Vorstand des Paritätischen Niedersachsen, in ihrer Ansprache zur Preisverleihung in Barsinghausen. Die ausdifferenzierten Angebote eröffneten die große Chance, um bisher oder noch nicht erreichte Zielgruppen anzusprechen, so Rundt, die den Preis an Waltraud Anders, Geschäftsführerin des Paritätischen Kreisverbands Celle, stellvertretend für das „Haus der Familie“, übergab. Anders freute sich über die „ganz besondere Auszeichnung“.

Im „Haus der Familie“ selbst sieht man den Preis als unerwartete Bestätigung für die jahrelang geleistete Arbeit. Das Konzept habe man inzwischen noch weiter fortentwickelt. So zählen nun auch die Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung, Beratung bei Pränataldiagnostik oder auch Projekte zur Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern als Prävention gegen sexuellen Missbrauch zu den Angeboten. Zudem ist im „Haus der Familie“ die Beratungsstelle bei häuslicher Gewalt BISS untergebracht. „Das Preisgeld von 1500 Euro werden wir ganz im Sinne der Einrichtung einsetzen“, erklärte Marliese Gierveld-Törkel.