Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Herr Schultze & Herr Schröder verbreiten sinnfreien Humor in Volksbank
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Herr Schultze & Herr Schröder verbreiten sinnfreien Humor in Volksbank
16:46 22.11.2010
Einfach entfesselnd: Herr Schultze und Herr Schröder kämpfen mit der Folie. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

„Seit zehn Jahren gibt es ,Kultur Querbeet’ und seit neun Jahren denken wir darüber nach, wie wir hier reinkommen“, sagt deren Gründer Jürgen Wippich aus Anlass der Jubiläumsveranstaltung auf der kleinen Bühne der Volksbank an der Celler Stechbahn. Mit absolut sinnfreiem, britischem Humor à la Monty Python und in einer höchst erquicklichen Mischung aus Deutsch und feinstem Queens-English haben es die beiden Comedians „Herr Schultze & Herr Schröder“ als „Wall Street Theatre“ jetzt endlich möglich gemacht. Das freute nicht nur den Veranstalter, sondern mehr noch ein höchst amüsiert mitgehendes Publikum.

Perfekt gekleidet in Anzug und Krawatte, herausgeputzt mit Pomade, Hornbrille und Sockenhalter betreten die beiden Herren durchs Publikum kommend die Bühne und bieten über knapp zwei Stunden eine fulminante Show aus Comedy, Klamauk und Slapstick – ungeheuer schräg, völlig sinnlos, immer liebenswert und mit Unmengen feinsten Humors gewürzt. Obwohl sie für die große Show mit allem gerüstet sind, was man im guten Varieté so braucht, von Einwickelfolie für die große Entfesselungsnummer unter Mithilfe zweier Assistentinnen aus dem Publikum („das sollten sie hier in der Bank immer haben – für die Räuber“), über schwere Eisenkugeln für die Kraftjonglage und Stühle für den chinesischen Handstand bis hin zum weiten Zaubermantel für den Magic-Teil, klappt fast gar nichts. Aber „don’t panic“. Gerade das ist es, was, gepaart mit exzentrischem Mienenspiel, einer Prise Artistik und großer Schlagfertigkeit im Umgang mit dem Publikum die Lachsalven befeuert. Und darin sind Herr Schultze und Herr Schröder (alias Christian Klömpken und Andreas Wiegels) wahre Meister. In ihren albern-pfiffigen Gesten sitzt der Frohsinn, der nichts Anderes zum Ziel hat, als die Menschen lachen zu machen. Und das ist vollauf gelungen.

Von Hartmut Jakubowsky