Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Höfische Lust und Liebe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Höfische Lust und Liebe
10:33 16.12.2011
Sabine Rahn (links) und Irina Gankema bei ihrer szenischen F¸hrung als "edelbarste Hˆflinge" im Celler Schloss. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Exakt in diese Zeit versetzten Sabine Rahn und Irina Gankema als „edelbarste Höflinge“ die Gäste bei einer „Tour d’Amour“ durch die barocken Staatsgemächer des Celler Schlosses. In historischen Kostümen und mit zeitgemäßen Wortschöpfungen führten sie ihr Publikum durch Raum und Zeit einer Epoche, als man noch „antichambrierte“, statt (auf eine Audienz) zu warten, als man noch – mit der Folge einschränkbarer Ansprüche – eine „Ehe zur linken Hand“ schließen konnte, wenn die Herkunft der Braut nicht standesgemäß war, und als Tulpenzwiebeln fast so wertvoll wie Edelsteine waren und zur begehrten Mitgift zählten. Rahn und Gankema erläuterten anschaulich, wie die Farbwahl einer der Dame seines Herzens überreichten Rose zwischen Verehrung und Liebe, zwischen Verzauberung und Begehren zu differenzieren wusste, ließen die gebannt lauschenden Zuhörer an der höfischen Trauzeremonie in der Schlosskapelle teilhaben und erklärten danach in der Schlossküche die damals hinter vorgehaltener Hand weitergeflüsterten Rezepte, mit denen man, nein, Frau mit aphrodisierenden Kräutern der Lust und Verführung auf die Sprünge zu helfen verstand. Eine gleichermaßen informative und vergnügliche Reise durch die Geschichte.

Von Rolf-Dieter Diehl