Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt IHK Celle gibt Tipps für Existenzgründer
Celle Aus der Stadt Celle Stadt IHK Celle gibt Tipps für Existenzgründer
17:53 17.02.2014
Denkanstöße erhalten: Jungunternehmerin Camilla Kondziora ist zufrieden mit dem Beratungsangebot der IHK. Quelle: Lothar H. Bluhm
Celle Stadt

„Doch, das war sehr gut. Es gab Denkanstöße, an die ich bisher gar nicht gedacht habe“, beurteilt Camilla Kandziora den Beratungsservice der IHK. In einer Sprechstunde in der Celler Geschäftsstelle hat sie sich gerade fachkundig über den Bereich Marketing und Vertrieb informiert. „Es gab gute Ideen zum Aufbau einer Homepage, zur Akquise von Neukunden und zur Festigung meines Kundenstamms.“

Camilla Kandziora hat im August ihre Firma neu gegründet. Sie war bisher zusammen mit ihrer Mutter Teilhaberin in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Jetzt leitet sie das Catering-Unternehmen allein und gab dem inzwischen traditionsreichen Partyservice, der aus der großelterlichen Fleischerei hervorgegangen ist, einen neuen modernen Namen: Kandziora Food Service.

Für alle, die sich auf dem Weg in die Selbständigkeit beispielsweise von erfahrenen ehemaligen Unternehmern oder Führungskräften aus Industrie, Handel, Banken und Dienstleistungsberufen beraten lassen möchten, bietet die IHK die Sprechstunden mit Senior-Experten an. „Hier geht es um eine externe Einschätzung des Vorhabens, den Businessplan, die Praxistauglichkeit der Ideen oder Ratschläge für die betriebswirtschaftliche Organisation des Unternehmens“, erläutert IHK-Referentin Pia-Felicitas Homann. Man könne Fragen klären und sich kostenloses Feedback zu beabsichtigten Vorhaben oder grundlegende Informationen zu einem bestimmten Thema geben lassen.

Zum Bereich Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer oder Lohnsteuer informieren Fachexperten und zu Risikovorsorge und sozialer Absicherung beraten Experten aus der Versicherungswirtschaft. Dazu bietet die Celler IHK-Geschäftsstelle folgende Veranstaltungen an:

• „Senior Experten coachen“. Die Wirtschaftsexperten des Vereins „Wirtschafts-Senioren beraten - Alt hilft Jung“ am 11. März.

• „Steuern“ am 18. März.

• „Versicherung und soziale Absicherung“ am 20. März.

Die Sprechtage bieten jeweils einstündige Beratungen mit den Fachexperten. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich.

Von Lothar H. Bluhm