Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Idee zweier Celler: Ausbildung an der Küste
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Idee zweier Celler: Ausbildung an der Küste
18:30 22.03.2015
Von Christopher Menge
Celle Stadt

Die Freude war groß, als Lea-Sophie Pramme in der vergangenen Woche die Zusage für ihren Ausbildungsplatz bekam. Ab 1. August lernt sie Hotelkauffrau – auf der Nordseeinsel Langeoog. Dabei wusste die 17-jährige Cellerin bis vor einigen Wochen gar nicht, dass es diese Möglichkeit überhaupt gibt, doch dann klingelte ihr Telefon. Am anderen Ende erzählte ihr Maik Stieler, dass er sie bei ihrer Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen könne. Über das Portal „meinsaisonjob.de“ vermittelt der 32-jährige Celler gemeinsam mit Felix von der Osten (31) aus Nienhagen Ausbildungs- und Arbeitsplätze auf den Nord- und Ostseeinseln.

„Wir wollen Celler und andere für diesen Arbeitsmarkt begeistern“, sagt Stieler mit jeder Menge Enthusiasmus. Durch Zufall waren er und von der Osten auf die Idee gekommen, Jobs an der Küste zu vermitteln. „Wir sind auf einen Fernsehbeitrag gestoßen, in dem sich eine Hotelierin über den Personalmangel in dieser Region beklagte“, erzählt Stieler, der zu dem Zeitpunkt schon eine Studentenvermittlung betrieb. Diese hatte von der Osten von einem Kumpel übernommen.

„Ich war schon immer aktiv neben dem Studium“, erzählt von der Osten, der in Köln Kommunikationsdesign studiert hat. Mit seinem Freund Maik, der zuvor in Bremen Journalistik studiert hatte, begann er in einem von der privaten Fachhochschule bereit gestellten Büro in Göttingen die Arbeit. „Wir haben in einer 30 Quadratmeter großen Sozialbauwohnung gelebt und sogar in einem Ehebett geschlafen“, erzählt Stieler lachend.

Viel besser haben es die beiden derzeit allerdings auch nicht. Aus ihren ehemaligen Kinderzimmern betreiben sie ihre Website und vermitteln die Jobs. Im Mai ist allerdings ein Umzug nach Hamburg geplant. „Das ist wieder eine Übergangslösung, aber zumindest sind wir näher an der Küste“, sagt von der Osten lächelnd.

Unterstützung bekommen er und Stieler von Hotelierin Birgit Kolb Binder, die unter anderem auf Langeoog mehrere Hotels betreibt. „Die beiden haben mich mit ihrem Enthusiasmus überzeugt“, sagt sie, „die Idee ist zukunftsweisend. Viele kennen unsere Personalnot nicht und wissen nicht, dass wir alles ausbilden.“ Insbesondere für Menschen mit Asthma oder Neurodermitis sei eine Ausbildung an der Nordsee wegen der guten Seeluft empfehlenswert – und für alle, die sich auf den Inseln wohlfühlen.

Wie Lea-Sophie Pramme. „Ich habe sofort zugesagt“, sagt sie, „ich freue mich auf die Insel, die Menschen und dass ich in einem guten Hotel lernen kann.“

Vermittlung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen: Stieler und von der Osten vermitteln Ausbildungsplätze für Hotel- und Restaurantfach- beziehungsweise Hotelkaufleute, für Köche und für Fachkräfte im Gastgewerbe (Bewerbung mit Hauptschulabschluss möglich). E-Mail: ausbildung@meinsaisonjob.de