Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Immer mehr Fahrradfahrer verletzt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Immer mehr Fahrradfahrer verletzt
17:37 21.06.2012
Von Christoph Zimmer
Celle

Es waren dramatische Zahlen, die die Celler Polizei verkünden musste. An 312 Verkehrsunfällen in der Region waren Radfahrer beteiligt und damit 58 mehr als noch im Jahr 2010. Das bedeutet einen deutlichen Anstieg um 17,6 Prozent. Wie eine aktuelle Statistik zeigt, hat es eine drastische Erhöhung auch bei den Verkehrsunfällen gegeben, bei denen Fahrradfahrer verletzt worden sind. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist die Zahl der Schwerverletzten um zehn auf 40 geklettert und die der Leichtverletzten um 42 auf 207, das ist ein Anstieg von insgesamt knapp 20 Prozent. Die gute Nachricht: im vergangenen Jahr ist kein Radler bei einem Verkehrsunfall getötet worden, 2010 hatten noch drei Fahrradfahrer ihr Leben in der Region bei Unfällen verloren.

Besonders betroffen waren Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren, 59 verunglückten mit ihrem Fahrrad im vergangenen Jahr. „Das liegt ganz einfach daran, dass Fahrräder das Hauptverkehrsmittel für Kinder sind“, sagte Martina Thöne. Für die Polizeisprecherin spielt Prävention dabei eine ganz große Rolle, im Elternhaus und in den Schulen, wo die Polizei regelmäßig Aufklärungsarbeit leistet, müssten Kinder immer wieder auf die Gefahren im Straßenverkehr und die Verkehrsregeln hingewiesen werden.

In einem von sieben Fällen haben die Fahrradfahrer selbst die Unfälle verursacht. Als die häufigsten Gründe nannte Thöne, dass die Fahrradfahrer „auf der falschen Straßenseite gefahren sind, Ampeln oder andere Vorfahrtsregeln nicht beachtet“ hätten. Alkohol und Drogen hätten in den seltensten Fällen eine Rolle gespielt. Auch das falsche Verhalten gegenüber Fußgängern, worüber sich Bürger in der Vergangenheit immer wieder beschwert hatte, sei „nur im Einzelfall ein Grund“ gewesen.

Bei den Verkehrsunfällen, die Autofahrer verursacht haben, seien „nicht angepasste Geschwindigkeit und missachtete Vorfahrsregeln die häufigsten Ursachen“. Insgesamt mahnte Thöne, dass Autofahrer und Radfahrer „mehr Rücksicht aufeinander nehmen“ sollten, „Straßenverkehr bedeutet auch eine große Verantwortung“.

In Niedersachsen sind 2011 insgesamt 8644 Radler in Unfälle verwickelt gewesen. Das sind rund 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Celle liegt über diesen Wert.