Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Interkulturelle Konzertveranstaltung begeistert Celler
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Interkulturelle Konzertveranstaltung begeistert Celler
18:11 22.05.2018
Künstler des Ateliers 22 präsentierten Musik aus verschiedenen Kulturen und begeisterten das Publikum. Quelle: Birgit Stephani
Celle Stadt

Gekommen war ein buntes Publikum unterschiedlichster Herkunft: Ur-Celler und Neubürger aus anderen Ländern mischten sich und füllten die Halle 19 bis auf den letzten Platz. Auf der Bühne gaben sich Künstler mit eigenen Kompositionen und Gesang in Deutsch, Arabisch und Kurdisch oder auch Tänzer in einer gemischten, kulturellen Besetzung die sprichwörtliche Klinke in die Hand. "Das ist eine tolle Idee", findet Antje Pabst aus Celle. Sie selbst sei zu der Veranstaltung gekommen, um "Kulturelles aus anderen Ländern erleben zu können".

Nazih Hana Shamoon ist Syrer und kam mit der Flüchtlingswelle nach Celle. Er ist begeistert, wie freundlich er hier aufgenommen wurde und gleichzeitig auch gerührt, dass es Vereine gibt, "die so eine Veranstaltung organisieren und für die syrische Bevölkerung Spenden sammeln". Außerdem tue es ihm hier in der Ferne, in der er eine neue Heimat gefunden hat, aber auch gut, vertraute Klänge aus "seinem alten Leben" zu hören. "Ein tolles Konzert", findet auch Neuenhäusens Osrtbürgermeister Jörg Rodenwaldt, der sich an diesem Abend neben vielen "Offiziellen" ebenfalls unter das Publikum gemischt hat.

Sie alle wurden belohnt mit hochmusikalischen Darbietungen mit internationalem Flair. Hevi Yusef, Adnan Horo und Wolfgang Decker beispielsweise begeisterten unter anderem mit einer mehrsprachigen Version des Liedes "Die Gedanken sind frei". Die Tanzschule Body Talk zeigte Ausschnitte aus ihren Leistungsshows in Streetdance und Hip-Hop sowie Ausdruckstanz aus Theater und Konzerten. "Gelewej - Morgenstern", eine Initiative migrierter Musiker aus Celle, sowie Tiana Kruskic und Billy Ray Schlag präsentierten Musik aus unterschiedlichen Kulturen.

"Ein schöner Abend", fasst Daniela Freytag abschließend für sich persönlich das Benefizkonzert zusammen. "Hoffentlich gibt es das irgendwann noch einmal". Die Cellerin ist aus reinem Interesse an der Musik zur Veranstaltung gekommen. Sie habe keinen persönlichen Bezug zur Flüchtlingsarbeit, betont sie, findet es aber toll, "dass sich diese Neubürger so engagieren".

Von Birgit Stephani

Bedrohtes Idyll: Eine Gehörnte Mauerbiene sitzt am auf einem Balkon auf Vergissmeinnicht-Blüten und sammelt Nektar. Im Rahmen der Aktion "Celle blüht auf" machen sich die CZ und ihre Leser dafür stark, dass es Szenen wie diese auch in Zukunft gibt. Das kommt gut an: Am Tag der biologischen Vielfalt hat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) die Schirmherrschaft für "Celle blüht auf" übernommen.

Michael Ende 22.05.2018

Der Internationale Tag der Artenvielfalt, der jedes Jahr am 22. Mai begangen wird, rückt die Themen in den Mittelpunkt, denen sich die CZ-Aktion „Celle blüht auf“ kontinuierlich widmet und die sie mit Hilfe ihrer Leser positiv beeinflussen will.

23.05.2018

Bestes Wetter vor der Halle und in der CD-Kaserne befindet sich die Stimmung auf dem Höhepunkt. In der rappelvollen Halle wird getanzt und gefeiert, dass die Wände nur so wackeln. Es ist D.I.S.C.O.-Time, das barrierefreie Tanzvergnüngen für alle Celler. Unter dem Motto "Spring Break" waren alle eingeladen, in sommerlichen Accessoires, wie Strohhut, Sonnenbrille oder Hawaii-Hemd nach Herzenslust zu tanzen.

21.05.2018