Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Internationale Tiefbohr-Konferenz in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Internationale Tiefbohr-Konferenz in Celle
11:09 04.09.2013
Von Michael Ende
Celle Stadt

„Die moderne Bohrungsherstellung ist ein überaus komplexer Prozess geworden, um die zunehmend schwierigeren Lagerstätten für Öl, Gas oder Geothermie wirtschaftlich und umweltverträglich zu entwickeln. Hierbei spielen Modellierungen, Simulationen und Automation eine immer größere Rolle. Sie sollen zu einem Schwerpunkt der Konferenz entwickelt werden, um damit auch eine Brücke zu schlagen zu dem im Bau befindlichen Forschungszentrum Drilling Simulator Celle“, so Professor Kurt Reinicke, ehemals Leiter des Instituts für Tiefbohrtechnik an der TU Clausthal, und Sprecher des „Celle Drilling“-Organisationskomitees.

Den Auftakt der komplett in englischer Sprache abgehaltenen Konferenz bildet ein Vortrag des Leiters der Abteilung Grundwasser und Boden der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Michael Kosinowski, zur „Hannover-Erklärung“ des Kongresses „Umweltverträgliches Fracking?“ von BGR, GeoForschungsZentrum Potsdam und Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig.

Zur weiteren Einführung in die Thematik diskutieren danach namhafte Vertreter aus Behörden, Wirtschaft und Wissenschaft darüber, wie die Entwicklung der noch im Untergrund schlummernden Ressourcen an Öl, Gas und geothermischer Energie umweltverträglich vorgenommen werden kann. Die Mitglieder der Podiumsdiskussion sind: Martin Bachmann, Wintershall Vorstand für Exploration & Produktion; John Boogaerdt, Regional Director Europe, International Association of Drilling Contractors (IADC); Matthias Groß, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ); Hege Kverneland, Vice President and Chief Technology Officer, National Oilwell Varco (NOV); Martin Sauter, Professor für Geologie, Georg-August-Universität Göttingen; Ralf Pospich, Präsident Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG). Sie werden die gesellschaftliche, ökonomische, und ökologische Bedeutung der Georessourcen und die Herausforderungen der zukünftigen untertägigen Energiegewinnung aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Die Moderation liegt in den Händen von Mark Hutchinson, Principal Drilling Advisor, APS Technology Group.

Vertieft wird das Konferenzthema der wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte der Ressourcenerschließung des geologischen Untergrundes durch mehr als 30 Fachvorträge aus Wissenschaft und Wirtschaft. Begleitet wird die Celle Drilling 2013 von einer Fachausstellung mit mehr als 20 international agierenden Unternehmen aus dem Bereich der Tiefbohr- und Serviceindustrie. Michael Ende