Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Investoren-Wettbewerb für alte Feuerwehr-Hauptwache
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Investoren-Wettbewerb für alte Feuerwehr-Hauptwache
17:06 20.09.2013
Von Michael Ende
Weichenstellung Feuerwehr-Hauptwache Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Die Verwaltung sei „gehalten worden“, sich über die Zukunft der Hauptwache „verschärft Gedanken zu machen“, so Stadtbaurat Matthias Hardinghaus: „Jetzt zeichnet sich ein Weg ab: ein Investoren-Wettbewerb, der in eine ganz konkrete Bautätigkeit münden soll.“ Als künftige neue Nutzung auf dem Areal sei ein Mix aus Einzelhandel, Wohnen, Systemgastronomie - gegebenenfalls auch gekoppelt mit einer Hotelansiedlung im mittleren Segment - „wünschenswert“.

„Wir wissen doch gar nicht, was wir dort haben wollen - wollen wir denn irgendwas? Sollen die, die es kaufen, machen, was sie wollen?“, fragte Judith Knabe (Grüne) auch im Hinblick auf das noch in der Schwebe befindliche Cramer-Lebensmittel-Supermarkt-Projekt. Der „Charme“ des Investoren-Wettbewerbs sei ja gerade, dass sich die Investoren darüber Gedanken machen und von sich aus „etwas Marktfähiges“ anbieten müssten, so Hardinghaus. Über den von Knabe angefragten Kaufpreis für das Areal wollte man im öffentlichen Teil nicht reden. Im Februar hatte die Verwaltung den Verkaufswert des Feuerwehr-Grundstücks mit rund drei Millionen Euro veranschlagt.

Während Knabe ihren Eindruck bekräftigte, dass bei Cramer „gar nichts passiert“, meinte Hardinghaus, dass bei den Cramer-Planern „alles im grünen Bereich“ sei. Leider habe man mit Cramer keinen zeitlichen Realisierungshorizont festgeschrieben, bedauerte Falkenhagen. Bei der Hauptwache dürfe es kein „Open-End-Verfahren“ geben: „Wir sollten einen Termin für die Fertigstellung des Projekts festlegen. Michael Bischoff (CDU): „Wir wollen nicht bis zu Sant-Nimmerleins-Tag warten. Und ich hoffe, dass das Cramer-Projekt steht, bevor die Entscheidung zur Hauptwache fällig ist.“

Man wolle sich jetzt auf die Suche nach Investoren für die Hauptwache machen, so Hardinghaus. Der Altstadt-Sanierungsträger GOS werde Anfang 2014 einen sechsmonatigen Investoren-Wettbewerb organisieren, an dem vier bis sechs potenzielle Investoren teilnehmen sollten: „Diese Vorgehensweise führt dazu, dass am Ende des Verfahrens sowohl die Nutzung als auch deren Realisierung geklärt sind. Mit Abschluss des Verfahrens soll die Liegenschaft an den Sieger des Wettbewerbes veräußert werden. Danach sind Verhandlungen aufzunehmen, deren Basis der vom Preisgericht ausgewählte Realisierungsvorschlag bildet.“ Der Wettbewerb wird rund 40.000 Euro kosten. Wann an Stelle der alten Hauptwache einmal gebaut werde, sei noch offen, so Hardinghaus: „Das muss alles Schritt für Schritt gehen.“