Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Japanerin Midori Harada veröffentlicht Bilderbuch mit Celler Motiven
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Japanerin Midori Harada veröffentlicht Bilderbuch mit Celler Motiven
18:44 23.03.2015
Von Carsten Richter
Midori Harada ist in Japan eine bekannte Mangazeichnerin. Nun hat sie ihre Liebe zu Celle entdeckt - und ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch herausgegeben.  Quelle: Carsten Richter
Celle Stadt

"Ich mag die Stadt, deshalb male ich sie", sagt die junge Japanerin. Bekannt war die Künstlerin bislang durch ihre Mangas, die japanischen Comics. Vor allem Kinder dürften schon mal ein Werk von ihr in der Hand gehalten haben, ohne es vermutlich zu wissen. Harada hat unter anderem die Pokémon-Sammelkarten gezeichnet, die Ende der 1990er Jahre ihren Siegeszug um die Welt antraten.

2010 war die Künstlerin das erste Mal in Deutschland. Berlin, Hamburg und München hatte sie schon besucht und gemalt. Doch in keiner der Metropolen wurde sie sesshaft, außer in Celle. Ihr Anwalt in Japan kannte die beschauliche Fachwerkstatt und hat ihr einen Besuch ans Herz gelegt.

Haradas Bilderbuch, in dem unter anderem das Schloss, der Große Plan und die Stechbahn zu sehen sind, wird in Tokio gedruckt und von ihrem Selbstverlag herausgegeben. Nebenbei sorgt die Künstlerin so auch dafür, dass Celle im fernen Japan bekannt wird. "Die Motive sind gut zu erkennen. Alles ist mit viel Liebe zum Detail gezeichnet", sagt Marcus Schröder, Abteilungsleiter bei Decius. Das Buch "Celle und die flockigen Eisbären" ist für 15 Euro erhältlich.