Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Jobcenter und JVA Celle unterzeichnen Kooperationsvertrag
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Jobcenter und JVA Celle unterzeichnen Kooperationsvertrag
16:13 27.10.2016
Amtsleiter der JVA Celle (links) Thomas Papies und Gerhard Durchstecher, Geschäftsführerdes Jobcenters im LandkreisCelle, wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Am vergangenen Mittwoch unterzeichneten Thomas Papies, Amtsleiter der JVA, und Gerhard Durchstecher, Geschäftsführer des Jobcenters im Landkreis Celle zu diesem Zweck einen Kooperationsvertrag, der die engere Zusammenarbeit festlegt.

So soll in den Räumen der JVA ein Zimmer für die Berufsberatung der Gefangenen eingerichtet werden. Außerdem wolle man ausgewählten Gefangenen, noch vor ihrer Haftentlassung, eine Beratung im Jobcenter ermöglichen. Zudem solle jeder Gefangene bereits sechs Monate vor seiner Entlassung bei der Suche nach einer Arbeitsstelle begleitet werden.

"Es ist wichtig, den Tagesablauf der Gefangenen zu strukturieren. In Freiheit ist es für viele schwierig, nicht rückfällig zu werden. Arbeit ist hier wichtig, um dann Struktur zu liefern", sagt Papies.

Außer der engeren Kooperation zwischen Jobcenter und JVA wolle man auch mit anderen Organisationen stärker zusammenarbeiten, um den Gefangenen zu helfen. So solle es einmal im Quartal ein Treffen der Verantwortlichen des Jobcenters, der Arbeitsagentur, der JVA, des Vereins Brückenbau, der psychosozialen Beratungsstelle der Diakonie und des Ambulanten Justizsozialdienstes Niedersachsen geben.

"Arbeit ist der Schlüssel zur Integration in die Gesellschaft", so Durchstecher. Dieser Weg zurück in die Gesellschaft wird immer von Rückschlägen gekennzeichnet sein. Deswegen ist es wichtig, dass diese Menschen durch Beratung begleitet werden."