Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Jugend forscht: Celler Schüler nehmen Fallschirme unter die Lupe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Jugend forscht: Celler Schüler nehmen Fallschirme unter die Lupe
15:38 07.02.2014
Von Christopher Menge
Welche Fallschirme fliegen am besten? Max Kaschytza und Luca Riebesell (rechts) vom Hermann-Billung-Gymnasium Celle haben das getestet. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Insgesamt 89 Schüler präsentieren beim Regionalwettbewerb am 18. und 19. Februar in der Alten Exerzierhalle in Celle in sechs verschiedenen Fachbereichen ihre Projekte. Die 15- bis 21-Jährigen starten bei "Jugend forscht", die Jüngeren bei "Schüler experimentieren". Die SVO Vertrieb unterstützt den Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum 15. Mal. Neben dem Projekt von Max und Luca werden fünf weitere Versuche des Hermann-Billung-Gymnasiums sowie zwei Projekte des Ernestinums, drei Versuche des Hölty-Gymnasiums und sieben Projekte des Christian-Gymnasiums Hermannsburg zu sehen sein.

Max und Luca, die im vergangenen Jahr die Kategorie Physik mit ihrem Versuch "Maßband für Magnetfelder" gewannen, haben verschiedene Fallschirme aus Plastiktüten gebastelt. "Wie wir uns gedacht hatten, fielen die Schirme mit der Form eines Parallelogramms und Dreiecks schnell runter", erzählt der 12-jährige Max. Bei den weiteren Tests setzten die beiden Schüler daher nur noch auf die Formen Quadrat und Kreis.

Das "Körbchen" – zunächst war es ein Gummi-Handschuh – veränderte sich im Laufe der Testreihe genauso wie der Versuchsort. "Wir haben dann in der Halle getestet, um keinen Wind zu haben", sagt Luca. Mit Hilfe eines sogenannten G-Balls wurde die Zeit gemessen.