Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt „Jugend musiziert“: Fünf sind weiter
Celle Aus der Stadt Celle Stadt „Jugend musiziert“: Fünf sind weiter
13:30 27.01.2014
Carina-Joelle Rumpel - erhielt von der Jury die meisten Punkte, ist aber für den Landeswettbewerb noch zu jung. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

31 Teilnehmer waren in den Kategorien Klavier solo, Bläser-Ensemble, Streicher-Ensemble und Drum-Set (Pop) angetreten und zeigten in einer zwar vorgegebenen Mischung, aber mit selbst gewählten Stücken unterschiedlicher Stilepochen von Renaissance und Frühbarock bis zu Klassischer Moderne und Neuer Musik ihr Können. Am Ende gab es 18 erste, elf zweite und zwei dritte Preise.

Den größten Eindruck bei der Jury hinterließ Carina-Joelle Rumpel aus Celle: Die 9-Jährige erhielt mit 24 Punkten die höchste Wertung unter allen Teilnehmern, ist aber noch zu jung, um am Landeswettbewerb teilnehmen zu dürfen. Vom Lob der Jury überwältigt, ließ sie dennoch nach dem Votum ihren Freudentränen freien Lauf. Mit jeweils 23 Punkten haben sich folgende Teilnehmer für den Landeswettbewerb qualifiziert, der vom 20. bis 23. März in Hannover ausgetragen wird: Lara Luft (Celle), Nicolas Mischke (Celle), David Kulawig (Celle) und Maximilian Kloth (Wienhausen, alle Klavier solo) sowie Aaron Gutzeit (Hambühren, Schlagzeug), der aus organisatorischen Gründen am Regionalwettbewerb in Laatzen teilgenommen hatte.

Am Sonntag, 16. Februar, stellen sich alle erstplatzierten Teilnehmer beim traditionellen Preisträgerkonzert um 17 Uhr im Beckmannsaal mit Ausschnitten aus ihren Wettbewerbsvorträgen noch einmal dem Publikum vor und erhalten dabei auch ihre Urkunden. Die detaillierten Ergebnisse können unter www.jugend-musiziert.org eingesehen werden.

Von Rolf-Dieter Diehl