Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Jugendhilfe: Celle zufrieden mit neuer Vereinbarung
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Jugendhilfe: Celle zufrieden mit neuer Vereinbarung
16:13 24.03.2017
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

Träger der Jugendhilfe ist eigentlich der Landkreis. Die Stadt hat diese Aufgabe allerdings wegen der besonderen Situation im Stadtgebiet übernommen. Insgesamt hat das Neue Rathaus im Jugendhilfebereich Ausgaben von etwa 14 Millionen Euro jährlich. Nach der neuen Vereinbarung zahlt der Landkreis künftig 9,75 Millionen Euro dazu. "Das sind 1,2 Millionen Euro mehr als bisher", teilt Kassel mit.

Die Stadt hatte die bisherige Vereinbarung zum Ende vergangenen Jahres gekündigt. Der Grund: Insbesondere wegen Kostensteigerungen bei der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte junge Menschen, sprich Schulbegleitungen, der stärkeren Inanspruchnahme der Tagespflege und von Mutter-Kind-Einrichtungen sei der Beitrag des Landkreises "nicht mehr auskömmlich" gewesen.

Kern der neuen Vereinbarung ist nicht nur die Erhöhung des Landkreisanteils, sondern auch die Beteiligung an den höheren Ausgaben in der Zukunft. Bisher hatte sich die so genannte Dynamisierung an den Lebenshaltungskosten orientiert. "Doch die Personalkosten im öffentlichen Dienst waren darüber hinaus angestiegen", erklärt Kassel. Daher würden künftig die Tarifabschlüsse als Basis für die jährlichen Anpassungen herangezogen. Für den Ausgleich in der Vergangenheit zahlt der Landkreis einmalig 650.000 Euro.

Künftiges Ziel der Stadt: "Wir liegen jetzt bei einem Eigenanteil von 30 Prozent, sind jetzt schon einmal 10 Prozent runtergekommen. Aber bundesweit ist es eher üblich, dass die Landkreise 80 Prozent der Kosten übernehmen", so Sozialdezernent Kassel.