Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt KAV-Schüler begeistern Publikum in der Celler Stadtkirche
Celle Aus der Stadt Celle Stadt KAV-Schüler begeistern Publikum in der Celler Stadtkirche
18:31 14.12.2017
Das Weihnachtskonzert des KAV-Gymnasiums in der Celler Stadtkirche begann stimmungsvoll mit dem Bläserensemble, den Streichern der 5. Klassen und dem Orchester. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Sehr stimmungsvoll begann es mit dem Einzug der Bläser und den ersten „Weihnachtsklängen“ von Streichern samt großem Orchester. Nach dem instrumentalen „Hark! The Herald Angles Sing“ und „God Rest You Merry, Gentlemen” setzte das Adagio – Allegro aus Händels Feuerwerksmusik noch einen Stern oben auf. Der Anblick der zahlreichen jungen Musiker im Chorraum des festlich beleuchteten Gotteshauses gab ein prächtiges Bild.

Schon der Liederblock, den anschließend der Juventis Vorchor bestritt, machte deutlich, dass man im KAV einer liebgewonnenen Gewohnheit im Weihnachtskonzert treu geblieben war: Den Mix von Sprachen und Herkunftsländern sowie die Bemühung um ein „MultiKulti-Programm“ – Bolivien, Schweden, England … . Bei „Flog ein Vogel“ schritt der noch ein bisschen zaghaft dahin, bei „In dulci jubilo“ klangen die Kinderstimmen so glockenhell, eingerahmt von liebevoller Klavier- und Geigenbegleitung, dass vor allem den Eltern und Großeltern im Saal das Herz aufgehen musste. Und nicht nur die Familien fieberten bei diesem Auftritt mit, auch zahlreiche„Große“ aus dem Juventis-Chor verfolgten von der Empore aus wohlwollend die Beiträge ihrer künftigen Nachfolger.

Mit der Partita zu „Vom Himmel hoch da komm ich her“ – den zahlreichen Varianten und Arrangements des bekannten Adventslieds – hat sich das Bläserensemble einer nicht einfachen Aufgabe gestellt. Mal ging es hervorragend, mal etwas holperig – aber als Schüler in mehrerer Hinsicht darf man Fehler machen und auch wenn einige Gesichter auf dem Podium am Ende etwas betroffen dreinblickten, der herzliche Beifall war umso tröstlicher und Mut machend gemeint.

Das klare Highlight kam zu Schluss: Der Auftritt des auch tatsächlich ausgezeichneten Juventis Jugendchors bewies von der ersten Silbe an großes Können. Auch hier war die Liedauswahl international. Diese durchgehend anerkennenswerte Leistung, sowie das Konzert in Gänze honorierte das Publikum mit langanhaltendem Applaus.

Von Doris Hennies