Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kapitalspritze für Motortech: NBank-Tochter investiert in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kapitalspritze für Motortech: NBank-Tochter investiert in Celle
17:38 26.02.2010
Von Oliver Gatz
Mit dem NKB-Kapital finanziert Motortech den Aufbau einer Produktion eigener Zündspulen. Quelle: Torsten Volkmer
Celle Stadt

Insgesamt hat die NKB seit der Gründung Anfang 2009 drei Unternehmen im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg unterstützt. Die für die Wirtschaftsförderung in Celle zuständige Erste Stadträtin Susanne Schmitt warb für das Programm, das sich an kleine und mittlere Unternehmen richtet: „Wenn die Kreditvergabe teurer oder zurückhaltender zu werden droht, lassen sich mit Beteiligungskapital Liquiditätsengpässe überbrücken und die Kapitalbasis verstärken.“ Die Unternehmen könnten dadurch ihre Bonität gegenüber Banken verbessern. Die NKB-Beteiligung biete den Firmen „eine hervorragende Möglichkeit, ihr Rating positiv zu beeinflussen“, sagte Schmitt.

Hinter NBeteiligung verbergen sich zwei Fonds, die sich aus Mitteln der NBank vom Kapitalmarkt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung (EFRE) finanzieren. Insgesamt stehen für Firmen aller Branchen im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg 40 Millionen Euro zur Verfügung.

Aus beiden Fonds erhalten kleine und mittlere Unternehmen stille Beteiligungen zwischen 250000 und maximal 2,5 Millionen Euro. Die Laufzeit der Beteiligungen beträgt zwischen sieben und zehn Jahren, im Einzelfall bis zu zwölf Jahren. Die Unternehmen zahlen lediglich Zinsen. Am Ende der Laufzeit muss der gesamte Förderbetrag zurückgezahlt werden.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Kreditvergabe der Banken müssen die Firmen kaum Sicherheiten nachweisen. Auch mischt sich die NKB  nicht in unternehmerische Entscheidungen ein, verfolgt aber anhand der Bilanzen die Geschäftsentwicklung. „Wir investieren, wo ein Businessplan mit nachvollziehbaren Produktions-, Rentabilitäts- und Absatzplanungen ein nachhaltiges Wachstum erwarten lässt“, sagte NBank-Vorstand und NKB-Geschäftsführerin Sabine Johannsen.

Mit der Beteiligung finanziert Motortech den Aufbau einer Produktion eigener Zündspulen. Dadurch macht sich das Unternehmen von Lieferanten unabhängiger. „Mit dem Kapital können wir jetzt zehn Jahre arbeiten, es anhäufen und dann wieder zurückzahlen“, sagte Motortech-Geschäftsführer Florian Virchow.