Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kein Geld übrig für Celler Feuerwehrrente
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kein Geld übrig für Celler Feuerwehrrente
16:03 22.09.2017
Von Michael Ende
Sollte es dafür eine Zusatzrente geben? Celles Feuerwehrleute sind immer zu Stelle, wenn es brennt - hier beim Brand des AKH-Depots an der Alten Grenze im Mai 2015. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Die SPD wollte den Dienst in der Feuerwehr mit einem finanziellen Bonbon im Alter attraktiver machen und so den Nachwuchssorgen der freiwilligen Brandschützer Rechnung tragen. In der hessischen Stadt Raunheim erhält ein Feuerwehrangehöriger nach 25 Dienstjahren im Schnitt eine monatliche Zusatzrente von 120 Euro – ein Vorbild für Celle?

Die Verwaltung befürworte grundsätzlich die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements der Feuerwehr und anderer ehrenamtlicher Hilfsorganisationen, so Kämmerer Thomas Bertram. Die Stadt befinde sich allerdings im Haushaltskonsolidierungsprozess: "Neue freiwillige Leistungen wären gegenüber der Aufsichtsbehörde nicht darstellbar und würden die Genehmigung des Kernhaushaltes erschweren. Nach Abschluss der Haushaltskonsolidierung und bei entsprechender Finanzlage wird die Verwaltung das Thema wieder aufgreifen."

Jörg Rodenwaldt hielt dagegen, dass man das Ehrenamt nicht "tot sparen" dürfe. Eine Berufsfeuerwehr würde noch sehr viel teurer für die Stadt. Bertram dazu: "Wir sparen nicht beim Ehrenamt, sondern die SPD will zusätzliche Zuschüsse in einer katastrophalen Haushaltssituation verteilen. Das geht nicht."