Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Keller
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Keller
08:47 11.02.2010
Celle Stadt

Der Keller ist ein geschlossener Gebäudeteil, der sich ganz oder zumindest überwiegend unterhalb der Erdoberfläche befindet. Zweck des Kellers war ursprünglich die Lagerung von Lebensmitteln in kühler Umgebung, da ein Keller eine gleichmäßigere Temperatur aufweist als ein oberirdisches Bauwerk. Durch die Fortschritte in der Entwicklung der Kältetechnik ist diese Bedeutung des Kellers in den Hintergrund getreten.

In Celle wie auch anderen Städten kann nicht überall ein Keller einfach so errichtet werden. „Durch die nahe Lage zur Aller liegt der Grundwasserspiegel mancherorts zu hoch“, weiß auch Bauunternehmer Gerhard Osterloh von der gleichnamigen Bau GmbH in Celle. „Manchmal ist der Bau eines Kellers dort bereits durch den Bebauungsplan ausgeschlossen.“ Von Fall zu Fall wird aber dennoch auf Grundstücken mit hohem Grundwasserspiegel ein Keller erbaut. „Dann muss dieser in einer so genannten weißen, schwarzen oder braunen Wanne vom Erdreich abgeschirmt werden, nur so kann man das Eindringen von Wasser verhindern“, sagt Osterloh.

Bei der Bauform der weißen Wanne seien die Betonwände wasserundurchlässig, die schwarze Variante greife als Abdichtung auf Bitumen zurück. „Die Wände werden von außen mit Bitumen abgedichtet oder mit Bitumen-Bahnen versehen“, erklärt Osterloh. Die braune Wannen-Bauweise ist eine Kombination aus den ersten beiden. „Eine doppelte Sicherung sozusagen.“

Die gängige Art des Kellers ist heute der gewöhnliche Hauskeller. „Hier befindet sich kein Wohnraum. Lediglich Abstellräume, die Heizung oder Ähnliches“, schildert der Bauunternehmer. „Will man den Keller auch als Wohnraum nutzen, muss man für dementsprechende Belichtung und Belüftung sorgen.“

Generell sei zu beachten, dass Kellerräume vom Bauamt genehmigt werden müssten, die Frage der Treppenlage immer wichtig ist, die Statik entscheidend für einen Bau ist und somit auch die Beschaffenheit der Bodenplatte. „Wer einen Keller haben möchte und wenn der Bau generell planerisch nicht ausgeschlossen ist, der kann auch einen Keller bekommen. Das ist meist eine Kostenfrage“, sagt Osterloh. „Es sei denn, der Untergrund besteht nur aus massivem Felsgestein. Das ist in Celle aber nicht der Fall.“

Von Jasmin Nemitz