Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Kindersprint" weckt Lust an Bewegung
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Kindersprint" weckt Lust an Bewegung
16:02 25.11.2018
8,5 Meter einmal hin und zurück und das in möglichst schneller Zeit. Beim "Kindersprint" mussten die Grundschüler am Samstagmorgen alles geben. Quelle: Birgit Stephani
Celle

Ein normaler Samstagmorgen in einem Celler Autohaus. Kunden kommen, melden ihre Fahrzeuge zur Inspektion an oder holen ihren Neuwagen ab. Alles ist so wie immer im Autohaus Speckhahn in Altenhagen. Wären da an diesem Samstag nicht auch unzählige Eltern mit ihren Kindern, die alle keinen Blick für die Autos haben. Ihre Aufmerksamkeit gilt einer Fläche von 8,5 Metern Länge, die mit Lichtschranken versehen ist.

Der Grund dafür und auch, dass besonders viele Kinder in Sportkleidung durch den Showroom laufen, ist die Bewegungsinitiative "Kindersprint", die an diesem Tag zum "Endspurt" zu Gast in Celle ist. Unterstützt von Famila und "Fitness Future" soll ein computergestützter Laufparcours langfristig Kinder, die heute immer mehr nur vor dem Tablet und Smartphone sitzen, zum Sport animieren. Vier Projekttage sind dem "Endspurt" vorausgegangen, an dem die Grundschule Waldweg, Blumlage, Garßen und Altencelle teilnahmen.

Wettbewerb weckt Ehrgeiz

Eigentlich zweitrangig ist hierbei, wer nun wirklich das schnellste Kind ist. Und doch soll der Wettkampf zu Erfolgserlebnissen anspornen. Max und Finn sind beste Freunde und besuchen gemeinsam die Grundschule Blumlage. Ihr Ehrgeiz ist geweckt. Immer wieder stellen sie sich zum Laufen an und versuchen sich zu unterbieten. Das klappt mal besser und mal schlechter.

"Ich bin zur falschen Seite gelaufen", erklärt Max sein in seinen Augen schlechtes Ergebnis. Er dachte, die Ampel würde ihm anzeigen, dass er rechts herumlaufen müsse, erklärt der Elfjährige, der versuchte, die Entscheidung des Computers vorauszusehen. "Das hat nicht funktioniert", fällt ihm Finn ins Wort und gibt den Tipp: "Du musst Dich konzentrieren und dann schnell in die richtige Richtung laufen." Das weiß Max natürlich. Allerdings ist das auch leichter gesagt als getan, immerhin gehört da jede Menge Konzentration zu und innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde muss die richtige Entscheidung getroffen werden.

Finale in Leipzig

Bei den beiden Grundschülern wie auch bei allen anderen Kindern kommt der Wettbewerb gut an. Und vielleicht schaffen sie es ja sogar, sich für das große Finale zum Ende des Schuljahres am 6. Juli 2019 in Günthersdorf bei Leipzig zu qualifizieren. (bis)

Von Birgit Stephani

Am 9. Dezember ist „Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder". In Celle wird es in Klein Hehlen einen Gottesdienst für verwaiste Eltern geben.

25.11.2018

Tausende Celler haben am Samstag bei Subergs-Ü30-Party so richtig abgetanzt. Hier geht es zu den Partybildern.

Gunther Meinrenken 25.11.2018

Premiere unter verschärften Bedingungen: Belesene Schüler und Autor verfolgten kritisch die Inszenierung.

24.11.2018