Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kita-Anmeldung jetzt online
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kita-Anmeldung jetzt online
20:43 20.09.2018
Von Gunther Meinrenken
Anmeldungen für die Kindertagesstätten der Stadt können ab kommenden Dienstag bequem online von Zuhause aus erledigt werden. Quelle: Jens Büttner
Celle

Relativ unübersichtlich und aufwändig gestaltet sich die Anmeldung in den Kindergärten und -krippen in Celle. Sowohl für Eltern, als auch für die Verwaltung im Neuen Rathaus. Das soll in Zukunft besser werden. Am 25. September startet die Stadt im Internet das Kita-Portal (www.celle.de/kita-portal). Hier können die Erziehungsberechtigten für ihren Nachwuchs die passende Betreuungseinrichtung aussuchen und sich auch gleich schon einmal für einen Platz anmelden.

"Nach der Hallenvergabe für die Celler Vereine und dem Ferienpass ist die Anmeldung für die Kindertagesstätten für die Stadt ein weiterer großer Schritt in Sachen Serviceorientierung und Bürgerfreundlichkeit. Die Kita-Plätze können künftig bequem Zuhause ausgesucht werden", freut sich die zuständige Dezernentin Susanne McDowell über das neue Online-Angebot.

Gleichzeitig sei das Kita-Portal ein weiterer Baustein hin zu mehr Familienfreundlichkeit, die sich Oberbürgermeister Jörg Nigge auf die Fahne geschrieben hat. "Das onlinebasierte Anmeldeverfahren für alle 32 Celler Kindertagesstätten ist nicht nur ein neuer Service für Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihre Kinder suchen. Für die Verwaltung ist es ein wichtiger Indikator, der uns zeigt, wo der Bedarf aktuell am größten ist. Zudem hilft es uns, um in Zukunft gezielter zu planen, wo weitere Angebote zu schaffen sind", sagte Nigge. Das gelte für eventuelle Neubauten ebenso, wie für die Erweiterung oder Umnutzung von Einrichtungen.

Michael Kessel, Abteilungsleiter Kindertagesbetreuung, verdeutlichte, mit welchen Widrigkeiten die Stadt derzeit zu kämpfen habe. An erster Stelle stehen da die Mehrfachanmeldungen von Eltern in verschiedenen Kitas, die es schwer machten, sich eine Übersicht über freie Plätze zu verschaffen. "Ich habe einmal zwei Kitas in einem Ortsteil intensiver angeschaut. Nach der Bereinigung durch Umzüge oder eben Doppelanmeldungen sind von 80 Kindern, die auf der Warteliste standen, gerade einmal 14 übrig geblieben", so Kessel. Mit dem Online-Portal werde das einfacher. Nehmen die Eltern in einer Kita den Platz an, würden die anderen Vormerkungen einfach inaktiv gestellt. Die Stadt verfügt so über aktuelle Daten etwa über die freien Plätze.

Besichtigungen der Kitas, um sich einen Eindruck zu verschaffen, oder persönliche Gespräche mit den Leiterinnen oder Erzieherinnen würden natürlich weiterhin stattfinden können, betont McDowell. Nur eben die Anmeldung sollte künftig online erfolgen, um das Verfahren für alle Beteiligten zu erleichtern, empfiehlt sie.

Auf dem Portal können sich die Eltern erst einmal einen Überblick und Eindruck über sämtliche Kindertagesstätten verschaffen (Konzepte, Öffnungszeiten, Räumlichkeiten, Außenanlagen, Verpflegung und Besonderheiten). Wenn man einen Platz vormerken möchte, muss man allerdings zur Eröffnung eines Kontos seine Email-Adresse angeben. Nach Angabe der eigenen persönlichen Daten und denen des Kindes wird man durch das Anmeldemenü geführt.

Besonderer Clou: "Bereits jetzt werden 50 Prozent der freien Kitaplätze vergeben. Wer also schon sicher ist, in welche Einrichtung der Nachwuchs nächstes Jahr gehen soll, kann sich ab dem 25. September bereits anmelden. Natürlich gibt es auch hier keine Garantie für eine Zusage", erklärte Kessel. Die restlichen Plätze werden im kommenden Frühjahr vergeben.

Stück für Stück wird die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Scheuen aufgebaut. Neu sind die Unterkünfte für 90 Teilnehmer und das Übungs- und Simulationsgebäude.

Dagny Siebke 20.09.2018

Auf ihrer Konzerttournee durch Niedersachsen gastierte das Berlin Guitar Ensemble auch in Celle.

20.09.2018

Gewalt in der Sprache gehört unter Kindern und Jugendlichen zum Alltag. Experten diskutierten bei der vierten Demokratiekonferenz über dieses Thema und gaben nützliche Tipps.

19.09.2018