Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Klimaschutz: Sechs private Projekte gefördert
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Klimaschutz: Sechs private Projekte gefördert
17:17 15.06.2011
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Bereits in seiner Sitzung am 7. Februar hatte der Beirat über Förderanträge zur Energieeinsparung an Schulen entschieden.

„Die Entscheidung des Beirates ist ein wichtiges Signal für den Umbau der Energieversorgung in Celle,“ sagte Stadtbaurat Matthias Hardinghaus, „und das ist auch ein erklärtes Ziel des Celler Klimaschutzkonzeptes, denn nur so können wir als Kommune zu einer beschleunigten Energiewende, wie aktuell von der Bundesregierung auf den Weg gebracht, überhaupt beitragen.“ Insofern komme der kommunalen Verantwortung sowohl als Akteur im eigenen Bereich als auch als Multiplikator und Ideengeber eine besonders wichtige Rolle zu.

Der Beirat wünscht sich allerdings noch mehr Innovation und Mut bei der Planung und Umsetzung von richtungsweisenden und vorbildlichen Förderprojekten. Die energetische Sanierung von Gebäuden und der Einsatz von Blockheizkraftwerken sowie die Entwicklung von Tiefen-Geothermie seien nach Ansicht des Beirat hierbei für Celle von besonderer Bedeutung.

„Die Stadt Celle ist auf dem richtigen Weg“, ergänzte Ulrich Kaiser, Geschäftsführer der Projektgruppe Klimaschutz. „Dies zeigt das wachsende Interesse in der Bevölkerung und viele Anfragen.“ Bereits in seiner nächsten Sitzung wird sich der Beirat mit der für Celle erarbeiteten CO2-Bilanz und weiteren Förderanträgen insbesondere zur Nutzung von Erdwärme befassen.

Über das Tema "Energiewende, Klimafolgen und Klimaschutz" referiert am 21. Juni Professor Michael Jischa von der Technischen Universität Clausthal. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr in der Exerzierhalle. Geplant ist im Anschluss eine Diskussion. Professor Jischa lehrte unter anderem an den Universitäten in Essen (Lehrstuhl für Strömungsmechanik) und Clausthal (Lehrstuhl für Technische Mechanik), zwischendurch Gastprofessuren in Marseille, Haifa, Shanghai und Danzig. Er war lange Jahre Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Interessierte sind willkommen.