Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Klimaschutzbeirat der Stadt nimmt Arbeit auf
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Klimaschutzbeirat der Stadt nimmt Arbeit auf
17:27 30.11.2010
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

„Global denken, lokal handeln. Dieses Motto hat sich die Stadt Celle zu Herzen genommen“, erklärte Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) gestern. Der Klimaschutz sei zu einem zentralen Thema geworden, so Mende.

Mit der Gründung des Klimaschutzbeirates seien jetzt auch die Strukturen geschaffen worden, um an konkreten Projekten zu arbeiten, betonte Stadtbaurat Matthias Hardinghaus. Denn der Klimaschutzbeirat, dem Heiko Gevers (CDU) vorsitzt, sei das maßgebliche Gremium, das die Erstellung und Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes begleite. „Zudem wird hier über die Vergabe der Zuschüsse aus dem Klimafonds entschieden“, sagte Hardinghaus.

Mit insgesamt 35000 Euro an städtischen Mitteln werden hier ab kommendem Jahr besondere Projekte bis zu maximal 49 Prozent der zuschussfähigen Aufwendungen gefördert – gesetzt den Fall, dass der Celler Rat dem Klimafonds zustimmt. „Wir hoffen, dass wir noch Celler Firmen aus dem Bereich der Energiegewinnung dazu bewegen können, ebenfalls Geld in den Fonds einzuzahlen“, meinte Hardinghaus.

Der Stadtbaurat sprach in diesem Zusammenhang von ersten Gehversuchen. „Wir wissen nicht, wie viele Anträge im kommenden Jahr bei uns landen werden, ob das Geld im März vielleicht schon vergeben ist oder wir im November immer noch auf dem Großteil der Mittel sitzen.“ Immerhin: Das Interesse aus der Bevölkerung ist da. Bisher hat es schon drei Anfragen von Bürgern gegeben.