Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Köche in Celle gesucht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Köche in Celle gesucht
16:31 22.09.2016
Die Fachkräftesuchenden (von links) Hilke Estherr, Lidija Mijailovic und Maria Haller freuen sich über eine gelungene Personalrekrutierung in Italien. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

„Mitte des vergangenen Jahres habe ich begonnen, die Eröffnung meines neuen Restaurants DiVino zu planen und zu organisieren. Ein Restaurant steht und fällt natürlich mit seiner Küche. Die Personalauswahl gestaltete sich schwierig, gute Köche waren auch nach längerer Suche in Celle und Umgebung nicht verfügbar. Die Arbeitsvermittlerin Hilke Estherr von der Agentur für Arbeit Celle schlug daher vor, einen Blick über die Grenzen Deutschlands hinaus zu werfen und im europäischen Ausland nach einer Fachkraft zu schauen“ beschreibt Lidija Mijailovic, Geschäftsführerin und Inhaberin des Restaurants mit italienischer Küche, die Schwierigkeiten bei ihrer Geschäftsgründung.

Es folgte ein Telefonat mit dem Internationalen Personalservice Niedersachsen-Bremen, der zur Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit gehört. Die Arbeitsvermittlerin Maria Haller schlug vor, bevorzugt in Italien auf Personalsuche zu gehen: Mit Erfolg. Zur Restauranteröffnung im März konnte ein italienischer Koch eingestellt werden und wenige Wochen später folgte ein weiterer Bewerber.

„Im europäischen Ausland suchen gerade viele junge Menschen nach einer Beschäftigung. Es sind häufig sehr motivierte und neugierige junge Leute, die sich für eine Beschäftigung im Ausland offen zeigen“, erklärt Dr. Carsten Klein, Vorsitzender der Geschäftsführung der ZAV. Zusammen mit dem Arbeitgeber-Service der Agenturen für Arbeit hilft die ZAV eng verzahnt mit den anderen europäischen Arbeitsmarktservices im EURES-Netzwerk (EURopean Employment Services), diesen Bewerbermarkt im Ausland zu erschließen. Die ZAV präsentiert offene Stellen auf Stellenbörsen und Rekrutierungsveranstaltungen in den Partnerländern.

„Natürlich können wir nicht alle Personalengpässe vor Ort mit einer Rekrutierung aus dem Ausland lösen, beispielsweise gibt es Barrieren wie die Sprache oder die Besonderheiten des deutschen Berufs- und Alltagslebens“ schildert die Arbeitsvermittlerin der Arbeitsagentur Celle. Die ZAV leiste hier aber schon Vorarbeit, indem sie interessierte Bewerberinnen und Bewerber umfassend über den deutschen Arbeitsmarkt sowie über Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland berate. Wichtig sei aber auch, sich nach einer Einstellung um die neuen Mitarbeiter zu kümmern. Estherr ergänzt abschließend: “Ein Angebot, das übrigens kostenfrei ist. Wir beraten Arbeitgeber mit Personalbedarf gerne.“ Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0800 4555520 beraten lassen.