Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "KräuThaer Enten" von Celler Schülern vermarktet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "KräuThaer Enten" von Celler Schülern vermarktet
19:52 27.11.2014
Von Jürgen Poestges
Einige beteiligte Schüler der Fachschule Hauswirtschaft Klasse 1 der BBS III am Entenstall (von links): Miriam Wiesner, - Torben Paschucha, Carina Schultze, Caroline Behnke, - Henrieke Schulze und Gesa Schröde.r Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Sie heißen „KräuThaer Enten“. 130 Tiere wurden von 13 Schülern der Fachschule Hauswirtschaft der BBS III Albrecht-Thaer-Schule in Altenhagen auf dem Betrieb von Hans-Heinrich Meine aufgezogen. Das Ziel: auf der betriebswirtschaftlichen Grundlage im Rahmen eines Marketingprojektes die Pekingenten zu vermarkten.

Auf die Findung der Unternehmensidee folgten die Regelung der Zusammenarbeit über einen Gesellschaftsvertrag und die Kalkulation der Kosten. Die Schüler richteten für die Enten einen artgerechten Stall mit Auslauf und Bademöglichkeit ein. Überhaupt war die artgerechte Haltung der Tiere den „Unternehmern“ sehr wichtig. So bauten sie eine besondere Tränke selber, die es den Tieren ermöglicht, den Kopf unter Wasser zu tauchen und zu gründeln.

Was folgte, war die Werbung. Ein Flyer wurde gestaltet und in Celle und Umgebung platziert. Kundenberatung per Telefon war ebenso wichtig wie die tägliche Betreuung und Fütterung der Enten. Das Futter bestand unter anderem aus heimischem Hafer und Petersilie als Grünfutter. Und so entstand dann auch der Name: Durch die verfütterten Kräuter und Albrecht Thaer entstand „KräuThaer Enten“.

Teresa Körber, zuständig für die Bestellaufnahme, ist mit der bisherigen Resonanz sehr zufrieden. Von den 130 Enten wurden bereits 90 vorbestellt. Ab Freitag, 5. Dezember, können die Enten im „KräuThaer Laden“ in der Wittinger Straße abgeholt werden.