Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Künstlerin ist fasziniert von selbstbewussten Frauen in Benin
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Künstlerin ist fasziniert von selbstbewussten Frauen in Benin
15:21 19.10.2017
Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Lebendiges Ocker, warmes Rot und kräftiges Grün umschmeicheln die beiden Frauenfiguren, die Bulgrin in fließenden Linien auf die Leinwand gebannt hat. Voller Grazie scheinen sie auf dem schmalen Pfad entlang der stilisierten Lehmhütten geradezu zu schweben. „Frauen in Benin“ heißt das Bild, zu dem die im schweizerischen Bern geborene Künstlerin durch zwei Afrika-Reisen inspiriert wurde. „Die karge Landschaft, die Lehmhütten und dazwischen das Grün der bestellten Felder, das alles hat mich farblich fasziniert“, sagt die 69-Jährige. „Auch die Frauen in ihrer Anmut und mit ihren bunten Gewändern. Ich habe selten Frauen erlebt, die so voller Selbstbewusstsein sind.“

Ihre frühesten künstlerischen Gehversuche seien die Wandzeichnungen im Kleinkindalter im Haus ihrer Eltern gewesen, erzählt Bulgrin schmunzelnd. „Ich habe schon immer gerne gemalt.“ Nach ihrer Lehre als Hochbauzeichnerin arbeitete die bereits seit vielen Jahren in Celle lebende Künstlerin viel für den Denkmalschutz, entwarf besondere Fassaden auf dem Papier. Später kam noch eine kunsttherapeutische Ausbildung hinzu. „Es reizt mich, gemeinsam mit den Leuten herauszufinden, welche Bilder in einem stecken und wie man sie herausholen kann“, erklärt sie. Formen, Linien und Farben bestimmen ihre Kunst: „Ich fange einfach an zu malen, und mische die Farbe dann auf der Leinwand.“

Bulgrins Werke sind bei Vom Fass, Großer Plan 15, zu sehen. Die Künstlerin ist unter der E-Mail-Adresse bulgrin@t-online.de zu erreichen.

Von Christina Matthies