Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kultur querbeet 2014: Damenlikör, Puppen und Cajun
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kultur querbeet 2014: Damenlikör, Puppen und Cajun
12:09 03.01.2014
Auch in diesem Jahr soll wieder ein Cajun, Blues und Zydeco Festival über die Bühne gehen. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Jürgen Wippich von „Kultur querbeet“ hat erstmals eine Jahresvorschau herausgebracht. Bisher gab es immer Halbjahresprogramme, nun erstmals ein genaues Programm mit einer noch nicht vollständigen, aber doch schon recht weit gehenden Vorschau auf die zweite Hälfte 2014. Was nirgends steht: Das Projekt Fifty-Fifty-Ticket geht in die zweite Runde. Es wird auch in diesem Jahr wieder bei einzelnen Veranstaltungen kurz vorher einen kleinen Zeitraum von wahrscheinlich ein bis zwei Stunden geben, in dem es die Hälfte der noch vorhandenen Tickets zum halben Preis geben wird. Aber niemand wird vorher erfahren, wann für welches Konzert wo verbilligte Karten erhältlich sein werden. „Das werden wir dann kurzfristig bekannt geben,“ so Wippich im Gespräch, in dem er auch bestätigt, dass diese Art des Vertriebs bisher ein voller Erfolg war.

Im Januar macht „Kultur querbeet“ noch Pause. Erst am 21. Februar beginnt der Veranstaltungsreigen mit der Bert-Engel-Show , einer einzigartigen Kabarettrevue mit Menschen und Puppen. Detlef Wutschik als Puppenspieler und Matthias Brodowy als Kabarettist präsentieren nicht nur den ältesten Entertainer unserer Tage, Bert Engel, sondern auch Werner Momsen. Der Abend verspricht ein volles Haus. Wenn drei Wochen später, am 14. März, Joscho Stephan und das Helmut Eisel Quartett ihr Programm „Gipsy meets Klezmer“ präsentieren, dürfte die Nachfrage auch nicht gering sein. Am 3. April dann präsentiert Frank Grischek ein ungewöhnliches Programm am Akkordeon mit Kontrasten wie Tango versus klassischer Fuge bis hin zu Musette versus Irish Tune. Alle drei Veranstaltungen finden jeweils um 20 Uhr auf Hof Wietfeldt in Bennebostel statt. In einen noch größeren Rahmen wechselt Wippich am 15. Mai, wenn er die Gustav Peter Wöhler Band im großen Saal von Celles Congress Union begrüßen wird.

Es folgt eine längere Pause bis zum Oktober, die nur unterbrochen wird durch einen Nachmittag auf dem Gelände des Bootshauses Rodenwaldt in Oppershausen am Sonntag, 20. Juli, um 17 Uhr. Allerdings steht noch kein Programm für diese Veranstaltung fest. Und die mitwirkenden Künstler werden auch erst später bekannt gegeben. Viel konkreter ist es am 12. Oktober, wenn Jazzorganistin Barbara Dennerlein erstmals in Celle auf einer Kirchenorgel zu erleben sein wird. Schon mehrfach war die so renommierte Münchner Künstlerin mit ihrer Hammondorgel in Celle zu Gast. Dieses Mal braucht sie diese gar nicht mitzubringen, denn sie wird ihr Konzert an der großen Barockorgel der Stadtkirche geben. Und damit man auch sieht, wie sie die Orgel spielt, wird ihr Tun mittels Bildübertragung für das Publikum quasi hautnah zu erleben sein.

Außerdem noch für 2014 geplant: eine Wiederholung des American Cajun, Blues und Zydeco Festivals im Stadthaus Bergen am 31. Oktober. Und auch der 2012 so erfolgreich in Celle gastiert habende Hamburger Damenlikörchor wird ein weiteres Mal kommen. Und zwar am 30. November in die CD-Kaserne. Weitere Infos und Karten auf www.kultur-querbeet.de und unter s (0172) 4010474.

Von Reinald Hanke