Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lange Nacht der Celler Museen und Galerien wird ein voller Erfolg
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lange Nacht der Celler Museen und Galerien wird ein voller Erfolg
21:08 15.08.2010
Museumsnacht Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Von Rolf-Dieter Diehl

CELLE. Zwischen informativen Führungen und Inszenierungen, zwischen historischen Stickmustern und moderner Fotografie, zwischen Kaffeekränzchen an nostalgischen Nierentischen und Cocktails über den Dächern von Celle gelangten die Besucher von einem kulturellen Leckerbissen zum nächsten. Da erfuhren sie etwa im Bomann-Museum, dass „Biedermeier“ sehr viel mehr als nur ein Möbelstil ist, wie der „rote Faden“ der neuen Raumgestaltung verlaufen soll und warum Albrecht Thaer dabei mehr in den Blickpunkt rücken wird. In der Synagoge, in der Kunsthalle Jutz, im Atelier 22 und in den Celler Galerien wurden sie durch die aktuellen Ausstellungen geführt. Neue Wege beschritt einmal mehr das Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon: Moderne „Bewegungsmelder“ im „Kleinen Schwarzen“ wurden mit einem charmanten Lächeln aktiv, sobald sich ihnen ein Besucher näherte, und lieferten ihm individuelle Denkanstöße. Im Deutschen Stickmuster-Museum wiederum konnten die Gäste in Handarbeits-Nostalgie schwelgen und sich unter fachkundiger Anleitung ihr eigenes Tüchlein gestalten. Und im Residenzmuseum wurden ihnen in szenischen Lesungen aus vertraulichen Briefen von „Welfen-Frauen“ die weiblichen Freuden und höfischen Umgangsformen des Barock ebenso unterhaltsam vermittelt wie das Getuschel über Mätressen und „gehörnte“ Ehemänner jener Zeit.

Ob in den Museen oder in den Galerien: Das Programm war randvoll gefüllt mit Celler Geschichte und Geschichten. Die überall zahlreich anzutreffenden Besucher brauchten nur „abzuschöpfen“ und changierten – wie man immer wieder feststellen konnte – zwischen Faszination und Begeisterung. Dazu trug sicherlich auch das Rahmenprogramm bei: Performances und Revival-Livemusik von Elvis bis zu den Beatles sowie Kulinarisches vom stilvoll zelebrierten Tee über Snacks und rustikale Leckereien bis hin zum funkelnden Rotwein vor der Kulisse des nächtlich angestrahlten Schlosses sorgten für ein abendliches Wellness-Ambiente, das den Alltag buchstäblich vergessen ließ. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die keine Langeweile aufkommen ließ.

Von Rolf-Dieter Diehl