Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lauensteinplatz erhält neues Gesicht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lauensteinplatz erhält neues Gesicht
18:05 17.06.2011
Von Oliver Gatz
Der Startschuss zur Umgestaltung des Lauensteinplatzes - fällt in der zweiten Augusthälfte. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Nachdem lange über die Neugestaltung des Lauensteinplatzes diskutiert wurde, geht es nun im Sommer endlich los. Wie Helmut Knabe, Fachdienstleiter Tief- und Landschaftsbau bei der Stadt Celle, in der jüngsten Sitzung des Ortsrates Neustadt/Heese mitteilte, wird zunächst der Bereich von der Eltzestraße bis zur Sparkasse im Südwesten des Platzes in Angriff genommen. Die Bauarbeiten an der Schmutz- und Regenwasserkanalisation sollen Knabes Angaben zufolge in der zweiten Augusthälfte beginnen. Später ist die Verlegung eines gelben Pflastersteins geplant.

Die für die Umgestaltung des Platzes eingeplanten Haushaltsmittel sind auf drei Jahre verteilt. Im ersten Bauschnitt fließen in diesem Jahr 100.000 Euro in die Sanierung der Kanäle und 275.000 in die Gestaltung des südwestlichen Bereichs. Im zweiten Bauabschnitt im kommenden Jahr konzentrieren sich die Arbeiten auf die nördlichen Nebenanlagen des Platzes. Dafür sind 225.000 Euro im Haushalt eingeplant. Dieselbe Summe ist für die Gestaltung des dritten Bauabschnitts im Jahr 2013 in dem Bereich vor dem Edeka-Laden vorgesehen.

Der gesamte Platz südlich der Lauensteinstraße soll den Ausführungen Knabes zufolge ebenerdig werden. Dort sind zwei große Grünanlagen mit Beeten vorgesehen. Die derzeitigen Planungen sehen auch die Einrichtung einer Sandkiste vor. Die Verwaltung denkt darüber hinaus über Sitzstufen nach, auf denen sich Passanten an den Grünanlagen ausruhen können. Wie der Fachdienstleiter der Ortsratsmitgliedern und anwesenden Bürgern weiter erläuterte, soll die Lauensteinstraße eine Asphaltdecke erhalten.

Diskutiert wurde auch, wie in Zukunft mit den Parkplätzen auf dem Lauensteinplatz umgegangen werden soll. Derzeit verfügt der Platz über 73 Stellplätze. Diese sollen erhalten bleiben. „Wir werden die gleiche Anzahl auch zukünftig herstellen“, betonte Knabe. Die ansässigen Geschäftsleute haben ein Interesse daran, dass es hier zu keinen Änderungen kommt. Sie befürchten, dass bei einer Verringerung oder Einschränkung der Parkraums Kundschaft ausbleiben könnte.

Die Geschäftsleute und auch die Bürger erhoffen sich von der Neugestaltung des Lauensteinplatzes eine erhöhte Lebensqualität im Quartier. Wenn sich die Menschen dort wohlfühlten, steige auch die Kaufkraft, lautet der Tenor der Kaufmannschaft.