Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lauter Celler "Bosse" feiern den Chef
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lauter Celler "Bosse" feiern den Chef
16:55 16.10.2016
"Bosstime"-Frontman Thomas Heinen kommt tatsächlich an das Vorbild heran. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Bruce Springsteen erzählt Geschichten über Amerika in seinen Songs, und das, was er zu sagen hat und wofür er steht, spricht die Männer mehr an als die Frauen. Es ist nicht allzu häufig der Fall, aber an diesem Abend ist „das starke Geschlecht“ tatsächlich in der Überzahl. Einige Songlängen und ein paar Flaschen Bier braucht es zwar, bis der Funke überspringt, aber dann flippen die Fans des „Bosses“ richtig aus.

Den Titel hat das Publikum dem Rockgiganten auch deshalb verliehen, weil der Sohn eines Fabrikarbeiters nie die Bodenhaftung verloren hat. Eine kurze Sequenz von Akkorden reicht, und die Hand wandert wie automatisch vom Lenkrad zum Radio. Seine Hits animieren nicht nur zum Lauterdrehen und Mitsingen, sie laden ein, live gespielt zu werden, daher ist es gut, dass es Coverbands gibt.

Hinter dem „Spirit“ von Bruce Springsteen, den die sechsköpfige Formation um Thomas Heinen transportieren will, steckt allerdings unendlich viel mehr als das, was auf der Bühne geboten wird. Heinen bleibt mit seinen Plaudereien thematisch in Deutschland, betont zwar immer wieder, wie sehr er die Songs liebe und sich freue, sie mit den Zuschauern zu teilen, erzählt aber nichts über sie und nur sehr wenig über den Mann, den er covert. Ein gutes Konzert wird es dennoch – auf die „Songs vom Boss“ ist einfach Verlass.

Von Anke Schlicht