Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lidl-Markt kurz geschlossen - Gesundheitsgefahr?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lidl-Markt kurz geschlossen - Gesundheitsgefahr?
16:38 14.03.2012
Unter Hinweis auf technische Probleme wurden Kunden aus dem Mark an der Hannoverschen Strafle gedr‰ngt. Dabei lagen offensichtlich ganz anderer Gr¸nde f¸r die Blitz-Reinigungsaktion vor. Quelle: Gert Neumann
Celle Stadt

Schon gar nicht der FDP-Kreistagsabgeordnete Charles Sievers aus Lachendorf: „Ich war eher zufällig in dem Geschäft, um eine Packung Cornflakes einzukaufen, als Hektik einsetzte", berichtet er. „Mir war schon aufgefallen, dass einige Regale völlig leergeräumt waren. Der Grund dafür wurde nicht mitgeteilt. Plötzlich wurden wir höflich, aber bestimmt gebeten, sofort zur Kasse zu gehen."

An der Kasse seien alle eingekauften Artikel mit einem Lappen abgewischt worden, so Sievers. Einem Kunden sei sogar die Mitnahme von Haferflocken verwehrt worden. Eine Begründung sei nicht genannt worden. „Keine fünf Minuten darauf waren alle Kunden abgefertigt. Wir fühlten uns richtig rausgeworfen."

Nicht nur der Supermarkt hielt sich bedeckt. Auch der Landkreis zeigte sich zunächst sehr zurückhaltend. Auf Nachfrage erklärte Pressesprecher Ulf Keller, das Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz sei bei Lidl nach einem anonymen Hinweis um 12 Uhr tätig geworden. Es habe eine Verunreinigung durch tierische Hinterlassenschaften vorgelegen. Die vorübergehende Schließung des Supermarktes sei nicht durch eine Anordnung des Landkreises geschehen. Lediglich Reinigungsarbeiten seien durchzuführen gewesen. Es sei Lidl überlassen worden, die Kundschaft dazu auszuschließen, so Keller. Lidl habe die angeordneten Maßnahmen unverzüglich umgesetzt.

Lidl-Pressesprecherin Petra Trabert bestätigte den Verdacht auf Schädlingsbefall. Der Markt sei vier Stunden geschlossen gewesen. Technische Gründe haben entgegen der Aushänge offensichtlich nicht vorgelegen.

Von Gert Neumann