Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lob und Dank im Doppelpack bei Kirchenliedreihe in Neuenhäusen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lob und Dank im Doppelpack bei Kirchenliedreihe in Neuenhäusen
17:14 12.09.2016
Kantor Ekkehard Popp spielte in der gut besuchten Neuenhäuser Kirche das Geburtstagsprogrammder Liederreihe. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Seit ihrer Premiere vor zehn Jahren haben die „Entdeckungsreisen“ durch die unerschöpfliche Welt der Psalmen, Kantaten und volkstümlichen Kirchenlieder nichts von ihrer Attraktivität und Beliebtheit verloren. Daher galt bei dieser Gelegenheit das Lob und der Dank der Gemeinde auch dem Kantor Ekkehard Popp, dem Initiator, Impulsgeber und unermüdlichen „Entdecker“, für sein beispielhaftes Engagement, bevor dieser sich dem Geburtstagsprogramm der Reihe widmete.

Von „Lobe den Herren“ über „Nun danket alle Gott“ bis „Laudate omnes gentes“ erstreckte sich die Auswahl der Lieder, die sich dem Lob und Dank Gottes widmeten. Und die Quintessenz dieses Abends könnte lauten: Wir brauchen das Lob Gottes nicht erfinden, wir können nur darin einstimmen, weil es unabhängig von uns schon erfolgt. Denn der erfahrene Kirchenmusiker erläuterte nicht nur einfühlsam und hintergründig Text und Melodie „der alten und neuen (wieder-) entdeckten Lieder“, sondern ließ die Gemeinde im gemeinsamen Gesang immer auch die ihnen innewohnenden Klänge und Gedanken mitfühlen, die Stille etwa, aus dem das „Laudate omnes gentes“ sich entfaltet und in der die tief empfundenen Worte zum kontemplativen Gebet werden. „Nur wenige Worte“, verdeutlichte Popp, „die der Verstand aber schnell begreift, und die tief ins Herz gehen.“

Von Rolf-Dieter Diehl